Vettel & Ricciardo

Formel 1: Ricciardo im Interview über Vettel

— 23.05.2014

Wir kämpfen auf einer fairen Basis

Er ist eine der positiven Überraschungen der Saison 2014: Vor dem Monaco GP spricht Red Bulls Neuzugang Daniel Ricciardo im Interview mit AUTO BILD MOTORSPORT.

Herr Ricciardo, sind Sie so gut oder hat Sebastian Vettel, der viermal in Folge Weltmeister wurde und die letzten neun Saisonrennen 2013 am Stück gewonnen hat, über den Winter das Fahren verlernt?

Ricciardo: Nein, überhaupt nicht. Sebastian hat alles andere als das Fahren verlernt. Das Auto, das wir dieses Jahr fahren, ist wegen des neuen Reglements ein völlig anderes als die Wagen, die er bisher gewohnt war. Um sich darauf optimal einzustellen, braucht man viele Kilometer. Er aber hat viel Pech gehabt und kam nicht richtig zum Fahren. Die Saison ist noch viel zu früh, um irgendwelche Rückschlüsse zu schließen. Ich werde meine Leistung jedenfalls erst am Ende der Saison beurteilen.

Aber Sie müssen doch mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein?

Ich habe bewiesen, dass ich schnell mit diesem Auto fahren kann. Ich genieße es im Moment einfach, ein konkurrenzfähiges Auto zu haben. Ich bin hungriger denn je nach Erfolgen, und man weiß ja, ich kann eine Menge essen (lacht). Ich bin begierlich darauf, mich ständig zu verbessern und Topergebnisse abzuliefern. Es macht mir alles im Moment einfach nur tierischen Spaß.

Aber es muss Sie doch ein wenig stolz machen, mit dem dominierenden Piloten der vergangenen Jahre auf Augenhöhe zu sein...

Auf der Piste auf Augenhöhe mit dem Weltmeister: Ricciardo muss sich auch vor großen Namen nicht verstecken

... ja schon, aber ich habe nie richtig zugehört, wenn Leute sagten: „Oh, das ist für den jungen Kerl aber eine Riesenherausforderung!“ Ich habe lediglich für andere bewiesen, was ich mir selbst immer zugetraut hatte: „Ja, ich kann es!“ Und, natürlich, es ist ein gutes Gefühl dafür zu sorgen, dass Sebastian ein bisschen was für sein Geld tun muss, das er verdient (lacht). Im Ernst: Im Moment läuft es gut für mich, aber ich weiß auch, dass Seb bald alles aus seinem Auto herausholen wird. Deshalb sollte ich lieber mal die Kirche im Dorf lassen. Ich habe es auch einfacher: Wenn ich verliere, verliere ich gegen einen vierfachen Weltmeister. Das, was jeder erwartet.

Wie gut geht Sebastian Vettel mit der Herausforderung Daniel Ricciardo um?

Er respektiert mich total. Nach dem Rennen in Australien schickte er mir eine Glückwunsch SMS, weil er schon früher von der Strecke fuhr. Auch nach dem Rennen in Bahrain und China, wo es für mich besser lief, gratulierte er mir und sagte: „Gut gemacht!“ Wir reden sehr offen über das Fahrverhalten des Autos und wie wir es gemeinsam besser machen können.

Sie haben auch eine spezielle Begrüßung. Wenn Sie sich das erste Mal am Rennwochenende sehen, klatschen Sie sich mit den Fäusten ab...

Verbreitet bei Red Bull in der Box viel gute Laune: Daniel Ricciardo ist der neue Strahlemann der F1

... ja, so begrüße ich jeden, den ich mag,. Das habe ich mit eingeführt und er hat es gerne angenommen. Für Teamkollegen verstehen wir uns extrem gut, die Atmosphäre ist sehr positiv. Was ich meine, ist: Abendessen geht man immer nur mit sehr engen Freunden aus dem Privatbereich. Aber wir frühstücken oft zusammen und das ist für Teamkollegen schon eher außergewöhnlich. Wir haben auch einen ähnlichen Humor. Was ja auch kein Wunder ist. Denn soweit liegen wir im Alter nicht auseinander.

Das hört sich aber nach ziemlicher Harmonie an...

... ist es auch. Er tritt nicht auf wie ein vierfacher Weltmeister, der sagen will, wo es lang geht. Im Gegenteil: Ich glaube, er scheint es sogar zu genießen, dass er jetzt in mir eine neue Herausforderung sieht. Es ist nämlich das erste Mal, dass er älter ist als sein Teamkollege. Klar, er will nicht verlieren, ich will es auch nicht. Aber unser interner Wettbewerb läuft auf einer völlig fairen Basis ab.

Autoren: Ralf Bach, Bianca Garloff

Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.