Formel 1: Ricciardos Risiko

Diese Teamwechsel haben die Fahrer bereut

Daniel Ricciardos Wechsel zu Renault ist ein Pokerspiel. So mancher Teamwechsel ist schon gründlich schiefgegangen. Wir erinnern an einige solcher Fälle.
Ob das gut geht? Daniel Ricciardo wechselt von einem Team, das in diesem Jahrzehnt vier WM-Titel gewonnen hat, zu einem Rennstall, der seit fünf Jahren auf einen Rennsieg wartet. Der Australier geht von einer Mannschaft mit rund 350 Millionen Euro Budget zu einem Rennstall, mit rund 200 Millionen Euro.

Alonso hat sich schon zweimal bei der Teamwahl daneben gelegen

Manchmal zahlen sich riskante Wechsel aus. Als Lewis Hamilton 2013 zu Mercedes ging, waren die Silberpfeile stumpf. Aber der Brite ahnte, dass Mercedes in der Turboära ab 2014 ein großer Schritt gelingen wird. Auch Michael Schumacher verließ 1995 ein Weltmeisterteam und wechselte zu Ferrari – in den 90er Jahren eine Chaostruppe.
So sieht es auf dem Transfermarkt der Formel 1 aus: Hier nachschauen
Doch oft zahlt sich das Risiko nicht aus. Schon viele Fahrer haben sich auf dem Transfermarkt völlig verzockt. Das beste Beispiel ist Fernando Alonso. Seit 2006 hat er keinen WM-Titel mehr gewonnen, obwohl er zu den besten Fahrern im Feld zählt. Der Schlüssel war wohl eine Weiche, die der Spanier falsch gestellt hatte, in dem er 2008 Angebote von Red Bull und Honda ausschlug. Beide Teams (Honda nach der Übernahme durch Brawn) wurden wenige Jahre später Spitzenmannschaften.
Manche Teamwechsel waren sogar völlig abstrus. Jacques Villeneuve schloss sich 1999 dem neuen BAR-Rennstall an und verschwand damit völlig aus der Spitzengruppe der Formel 1. Emerson Fittipaldi verließ den Toprennstall McLaren Ende 1975, um sich dem Copersucar-Team seines Bruders Wilson Fittipaldi anzuschließen. Aber das wurde nie erfolgreich.
Spektakuläre Transfers in der Formel 1, die gescheitert sind: HIER
In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen Teamwechsel, die Fahrer bereut haben dürften.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.