Formel 1: Galerie - Japan GP

Japan GP 2014 Japan GP 2014 Japan GP 2014

Formel 1: Rosberg holt Japan-Pole

— 04.10.2014

Silberpfeile allein auf weiter Flur

Mercedes dominiert auch das Qualifying von Suzuka nach Belieben: Nico Rosberg sichert sich die Pole-Position vor Teamkollege Lewis Hamilton.

Nico Rosberg hat sich für die drohende Regenschlacht von Suzuka in die beste Ausgangsposition gebracht und seinen Silberpfeil-Rivalen Lewis Hamilton geschlagen. Der gebürtige Wiesbadener sicherte sich den ersten Startplatz am Samstag in der Qualifikation zum Großen Preis von Japan vor dem britischen Formel-1-Spitzenreiter. „Das war ein großartiger Tag heute”, sagte Rosberg. Vor allem einer, der mit einer Sensationsnachricht begann. Wie AUTO BILD MOTORSPORT exklusiv berichtete, wird Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel nach sechs Jahren Red Bull zum Saisonende verlassen. Im ersten Qualifying auf seiner Abschiedstournee kam er anschließend auf den neunten Rang.
Alles zum Sensationswechsel: Vettel ab 2015 im Ferrari!

Achte Pole 2014 für Rosberg

Im Kampf der Silberpfeile um die WM spitzt sich die Lage durch das Resultat am Samstag hingegen weiter zu. Drei Punkte hat Rosberg nach seinem Singapur-Aus durch einen Elektronik-Defekt Rückstand im Klassement auf Hamilton, wird auf dem 5,807 Kilometer langen Suzuka Circuit aber vor diesem stehen. „Natürlich ist es besser Erster als Zweiter zu sein”, meinte Rosberg nach seiner achten Pole in diesem Jahr und der zwölften seiner Karriere. „Das war eins der besten Qualifyings überhaupt. Und dann mit dem Auto. Ich habe mich richtig wohl gefühlt und konnte super attackieren”, erzählte Rosberg.

Williams zweite Kraft

Sein britischer Titel-Widersacher war 0,197 Sekunden auf seiner besten Runden im letzten Abschnitt der K.o.-Ausscheidung langsamer. „Nico war heute extrem schnell”, räumte Hamilton ein. Beide konnten noch nie in Suzuka gewinnen. Die Williams-Piloten Valtteri Bottas und Felipe Massa kamen auf die Plätze drei und vier. Nico Hülkenberg und Adrian Sutil schafften es nicht unter die Top Ten. Hülkenberg belegte den 14. Platz. Einen Rang dahinter folgte Sutil im Sauber. (dpa/fh)
Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.