Formel-1-Saison 2007

Formel-1-Saison 2007

— 25.10.2006

Nur 17 Rennen

Der Automobilweltverband FIA hat die neuen Regeln für 2007 verabschiedet. Hier die Termine und Fahrer der ersten Saison ohne Schumi.

Der GP San Marino ist nun doch endgültig aus dem F1-Kalender gestrichen worden. Auch die Details zum Ablauf eines Rennwochenendes stehen fest. Der Freitag bleibt in den GP eingebunden. Pro Trainingseinheit (zwei am Freitag à je 90 Minuten, eine am Samstag à 60 Minuten) dürfen die Teams nur zwei Autos einsetzen. Diese können allerdings von drei Fahrern pilotiert werden.

Bridgestone wird alleiniger Reifenausrüster und stellt pro GP nur noch zwei unterschiedliche Reifenmischungen zur Verfügung. Jeder Fahrer darf 14 Sätze verbrauchen – freitags maximal vier, insgesamt zehn am Samstag und Sonntag. Nur Motorentypen, die in den letzten beiden GP 2006 gelaufen sind, werden homologiert. Sie dürfen höchstens 19.000 Touren drehen. Ein Triebwerk muss weiter zwei GP-Wochenenden halten. Das gilt aber nur für Samstag und Sonntag. Am Freitag können die Teams je nach Bedarf V8-Motoren verschleißen. Und nach einem Unfall darf kein Renner mehr in die Box fahren, bevor das Safetycar nicht alle Autos hinter sich versammelt hat.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.