Formel-1-Saison 2009

Formel 1, BMW-Sauber, Präsentation F.109, Valencia Formel 1, BMW-Sauber, Präsentation F.109, Valencia

Formel-1-Saison 2009

— 20.01.2009

Weiß-blaue Wunderwaffe?

Als letzter der vier Formel-1-Titelanwärter hat BMW-Sauber den Renner für die Saison 2009 in Valencia vorgestellt. Der BMW F.109 soll Ferrari, Mercedes und Renault das Fürchten lehren.

Mercedes, Ferrari und Renault sollen in der kommenden Formel-1-Saison ihr weiß-blaues Wunder erleben. Mit einer deutlichen Kampfansage hat BMW-Sauber die vierte Saison als eigenständiges Formel-1-Team mit der Präsentation des F.109 in Valencia eingeläutet. "Wir haben alle unsere Ziele in den ersten drei Jahren realisiert, und ich sehe keinen Grund, warum wir das schwerste nicht auch erreichen sollten", meinte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen und kündigte der Konkurrenz einen heißen Tanz an: "Wir wollen mit den anderen zwei, drei großen Teams (Ferrari, McLaren-Mercedes, Renault; d. Red.) um die Titel mitkämpfen." 

Formel-1-Titel angepeilt

Die Fahrer Nick Heidfeld (Mönchengladbach) und Robert Kubica (Polen) enthüllten in Valencia den neuen Boliden. Kubica absolvierte die "Jungfernfahrt" auf dem neuen Grand-Prix-Kurs. Der Stadtkurs an der spanischen Mittelmeerküste erlebte 2008 seine Formel-1-Premiere. Nachdem im Vorjahr in Montreal der erste Sieg eingefahren wurde (Kubica und Heidfeld sorgten sogar für einen Doppelsieg), will das helvetisch-bayerische Formel-1-Team jetzt den ganz großen Coup landen. Heidfeld, der zwischenzeitlich sogar um seinen Job bangen musste, hat sich für seine fünfte Saison jedenfalls viel vorgenommen: "Ich hoffe, dass das Auto gut genug ist, damit wir um den Titel mitfahren können." Kubica wird noch deutlicher: "Ich denke, wir werden bei beiden Titeln (Fahrer- und Konstrukteurs-Titel; d. Red.) zu den Anwärtern gehören." Im Vorjahr hatte BMW-Sauber den dritten Rang in der Konstrukteurs-Wertung belegt und dabei die größte Zuverlässigkeit aller Teams bewiesen. Deutliche Vorteile erwartet der Rennstall mit Sitz in München und Hinwil/Schweiz von der Einführung des Hybridsystems KERS (Kinetisches Energie Rückgewinnungs System). BMW hatte sich als einziger großer Befürworter dieser Innovation gegen den Willen anderer Teams durchgesetzt.

Drei Teams fehlen noch

Ferrari, das 2008 zum achten Mal in den letzten zehn Jahren die Konstrukteurs-Wertung gewann, und McLaren-Mercedes mit Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) hatten vergangene Woche ihre neuen Autos vorgestellt. Am Montag war Renault mit dem als Geheimtipp geltenden Ex-Weltmeister Fernando Alonso (Spanien) gefolgt. Von den neun Teams fehlen noch Red Bull mit Shootingstar Sebastian Vettel (9. März in Jerez) sowie Toro Rosso und Force India mit Adrian Sutil (beide noch ohne Termin). Die Zukunft des früheren Honda-Teams ist nach dem Ausstieg des japanischen Werks noch unsicher. Die Saison beginnt am 29. März in Melbourne mit dem Großen Preis von Australien.

Daten zum BMW F.109

Chassis: Kohlefaser-Monocoque • Radaufhängung: Obere und untere Querlenker (vorne und hinten), innen liegende, über Druckstreben aktivierte Federn und Dämpfer (Sachs Race Engineering) • Bremsen: Bremssättel mit sechs Kolben (Brembo), Beläge und Scheiben aus Kohlefaser (Brembo, Carbon Industrie) • Kraftübertragung: 7-Gang-Schnellschaltgetriebe, längs gerichtet, Kohlefaserkupplung • KERS: Elektronisches System, BMW Sauber F1 Team • Chassis-Elektronik: MES • Lenkrad: BMW Sauber F1 Team • Reifen: Bridgestone Potenza Slicks • Räder: OZ • Abmessungen: Länge 4.690 mm; Breite 1.800 mm; Höhe 1.000 mm; Spurweite vorne 1.470 mm; Spurweite hinten 1.410 mm • Gewicht: 605 kg (inklusive Fahrer, Tank(leer) • Motorbezeichnung: BMW P86/9 • Bauart: 8-Zylinder-V-Saugmotor • Bankwinkel: 90 Grad • Hubraum: 2.400 ccm • Ventile: vier pro Zylinder • Ventiltrieb: neumatisch • Motorblock: Aluminium • Zylinderkopf: Aluminium • Kurbelwelle: Stahl • Ölsystem: Trockensumpfschmierung • Motorsteuerung: Standard-ECU (MES) • Zündkerzen: NGK • Kolben: Aluminium • Pleuelstangen: Titan • Maße: Länge 518 mm; Breite 555 mm; Höhe 595 mm (insgesamt) • Gewicht: 95 kg • Maximale Drehzahl: 18.000 U/min.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.