Formel-1-Saison 2009

Formel-1-Saison- 2009,  Felipe Massa Ferrari Formel-1-Saison- 2009, Jarno Trulli Toyota

Formel-1-Saison 2009

— 23.03.2009

Hungern für die Formel 1

Durch das Energie-Rückgewinnungssystem KERS ist das Gewichtslimit von 605 Kilogramm für die Boliden der Formel 1 zum Problem geworden. Müssen die Formel-1-Piloten jetzt hungern für den Erfolg?

Zwischen 25 und 40 Kilogramm wiegt das in der Formel 1 neuerdings zugelassene KERS (kinetisches Energie-Rückgewinnungssystem) – und das stellt die Ingenieure und Techniker der Topspeed-Liga vor einige Probleme. Laut Reglement darf ein Formel-1-Auto mit Fahrer 605 Kilogramm wiegen. Jedes am Auto und Fahrer eingesparte Kilo bedeutet Jongliermasse für die Teams. Für jede Strecke ist die Gewichtsverteilung im Wagen in allen Mannschaften optimiert worden. Im KERS-Zeitalter ist der Gewichtstrimm bedeutend schwieriger geworden und sofort wird nach überflüssigen Pfunden gefahndet. Dabei steht natürlich auch das Körpergewicht der Fahrer plötzlich auf der Tagesordnung. Auch bisher schon hatten die Teams mit leichten Piloten Vorteile, die "Spielmasse" war eben größer als bei den Mannschaften mit schwereren Fahrern.

Alle Formel-1-Piloten haben Normalgewicht

67 Kilo bei einer Körpergröße von 1,69 Meter: Timo Glock ist mit einem BMI von 23,5 der stämmigste Formel-1-Pilot.

Ungesund dünn ist trotz Schlankheitswahn aber kein Fahrer. Wir haben den Body Mass Inex (BMI) ausgerechnet. Der BMI gilt als Messgröße für Unter- (BMI kleiner 19) Normal- und Übergewicht (BMI größer 24). Alles zwischen 19 und 24 ist normal. Errechnet wird der Index nach der Formel: Körpergewicht geteilt durch Körpergröße2. Nur Neuzugang Sébastien Buemi (Toro Rosso) ist neuerdings hart an der Grenze (BMI von 19,7). Der stämmigste Fahrer ist Toyota-Pilot Timo Glock (BMI von 23,5, hat im Winter 2009 deutlich zugelegt). In unserer Bildergalerie sehen Sie alle Formel-1-Piloten, in welcher Gewichtsklasse sie fahren und wer noch Reserven "demobilisieren" kann.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.