Formel-1-Test - Barcelona: Tag 8

Formel-1-Test - Barcelona: Tag 8 Formel-1-Test - Barcelona: Tag 8 Formel-1-Test - Barcelona: Tag 8

Formel 1: Soundproblem gelöst?

— 09.03.2016

Motoren sind wieder lauter

Die Wintertestfahrten sind vorbei und damit auch die erste Soundprobe der F1: Sorgen die zwei zusätzliche Auspuffendrohre tatsächlich für mehr Sound?

Die Kritik der Fans über den mangelhaften Sound der aktuellen V6-Hybrid-Turbos wurde erhört. Zwei zusätzliche Auspuffendrohre sollen 2016 für eine bessere Geräuschkulisse sorgen. Sie pusten bereits vor dem Wastegate-Ventil, einem Überdruckventil des Turboladers, das den Klang schluckt, Luft ins Freie.
Die große Testanalyse: Wie stark hat Ferrari aufgeholt?

Steht man am Streckenrand, ist es subjektiv lauter geworden - gerade wenn mehrere Autos vorbeizischen

AUTO BILD MOTORSPORT hat sich beim Test in Barcelona vor Ort selbst ein Bild vom Sound gemacht. Fazit: Die Motoren sind lauter und das schon im Einzelflug. Noch spürbarer dürfte der Unterschied am 20. März in Australien sein, wenn 22 Rennwagen am Start des Großen Preis von Australien gleichzeitig losbrausen.

Allein: Viele Fans dürften auch mit dem neuen Formel-1-Sound 2016 nicht zufrieden sein. 128 Dezibel laut sind die aktuellen F1-Motoren, das sind acht Dezibel mehr als ein Presslufthammer, vier Dezibel mehr als noch 2015 – und vor allem: Nur noch 1,5 Dezibel weniger als die V8-Triebwerke, die bis 2013 eingesetzt wurden. Zur Erklärung: Auf der logarithmischen Skala bedeuten drei Dezibel, dass sich der Schalldruck verdoppelt.
Heißt: Die zwei zusätzlichen Auspuffrohre verrichten wie gewünscht ihren Dienst am Krach. Das bedeutet aber auch: Der Sound ist noch immer sehr viel leiser als zu Zeiten der V8-Motoren. Noch bedeutender: Die V8-Motoren drehten in einer viel höheren Frequenz, die für Menschen spürbarer ist und daher subjektiv lauter empfunden wird. Daran wird man auch mit allen künftigen Bemühungen nichts ändern können. Weil die Motoren weiterentwickelt werden und immer mehr Leistung generieren, dürfte der Sound aber auch in Zukunft immer lauter werden.
Vettel kritisiert Benzinsparen: Sportsmann will schnell fahren

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite