FIA-Präsident Max Mosley

Formel-1-Spaltung

— 23.06.2009

Mosley könnte gehen

Nach Informationen der "Times" könnte Max Mosley auf eine erneute Kandidatur für den Präsidentenposten der FIA verzichten und damit den Existenz-Streit in der Formel 1 mit der FOTA beenden.

Die Londoner Zeitung "Times" berichtet einen Tag vor der mit größter Spannung erwarteten Sitzung des FIA-Weltrats an diesem Mittwoch, 24. Juni 2009, in Paris, dass es Anzeichen gibt, die gegen eine erneute Kandidatur von Max Mosley für den Präsidenten-Posten des Internationalen Automobilverbandes FIA sprechen. Voraussetzung für eine solche Entscheidung von Mosley sei aber, dass die Teamvereinigung FOTA ihre Attacken auf den Internationalen Automobilverband und den Präsidenten einstelle. Im Hauptsitz des Motorsport-Dachverbandes werden die Würfel fallen.

Last-Minute-Lösung oder "Nichts geht mehr"

Betreibt Ferrari-Boss Luca di Montezemolo die Demontage von FIA-Präsident Max Mosley?

Entweder wird es dann heißen: Rien ne va plus für die Formel 1, wie sie die PS-Fans derzeit erleben, wenn Streitfigur Mosley eine weitere Kandidatur nach seiner im Oktober endenden Amtszeit ankündigt. Oder es kommt zur Lösung auf den letzten Drücker. Ob durch ein mögliches Misstrauensvotum, das der italienische Verbandschef im Auftrag von Ferrari-Boss Luca di Montezemolo angeblich stellen soll, oder durch ein mehr oder weniger freiwilliges Einlenken Mosleys, der seit 1991 den Posten innehat. Entzündet hatte sich der seit Monaten tobende neuerliche Machtkampf in der "Königsklasse" vor allem an dem von der FIA bereits beschlossenen Budgetlimit von 45 Millionen Euro. Die acht FOTA-Rennställe Ferrari, McLaren-Mercedes, BMW-Sauber, BrawnGP, Renault, Toyota, Red Bull und Toro Rosso kündigten eine eigene Rennserie an. Eine Gesprächsofferte Mosleys, der von juristischen Schritten gegen die Rebellen wieder Abstand nahm, lehnten die FOTA-Teams ab.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.