Die besten Bilder aus Singapur

Die besten Bilder aus Singapur Die besten Bilder aus Singapur Die besten Bilder aus Singapur

Formel 1: Starts entscheiden das Rennen

— 17.09.2016

Zeigt Rosberg Hamilton den Finger?

Am Start hat Nico Rosberg in Singapur Daniel Ricciardo als Puffer zwischen sich und Titelrivale Lewis Hamilton. Entscheiden wieder die ersten Meter den GP?

Auch wenn er im Qualifying sechs Zehntelsekunden Vorsprung auf Daniel Ricciardo (Red Bull) und gar sieben Zehntel auf Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton hatte - das Rennen in Singapur hat Nico Rosberg noch längst nicht gewonnen. Zuletzt zeigte sich: Egal wer auf Pole steht, der Start ist der Schlüssel zum Sieg. Besonders zwischen den beiden Silberpfeilen.

Zeigt Rosberg Hamilton morgen wieder den (Kupplungs-)Finger?

Rosberg behielt im Qualifying diesmal die Oberhand

Fakt ist: Fünf Mal war der Start im direkten Duell der beiden Silberfeinde 2016 schon rennentscheidend: Bei diesen fünf Grand Prix hat der Pole-Mann den Start gegen seinen Mercedes-Kollegen und damit auch das Rennen verloren. In Australien, Bahrain und Monza überholte Rosberg jeweils Hamilton.

In Ungarn und Deutschland war es umgekehrt. Einmal gewann Hamilton gegen Rosberg von der Pole (Kanada). Rosberg dagegen siegte nur von Startplatz eins, wenn Hamilton von hinten starten musste. Der Start in Silverstone zählt dabei nicht, weil er hinter dem Safetycar erfolgte.

In Singapur trennt Ricciardo die beiden Silberfeinde

Aber: Von acht direkten Startduellen (Voraussetzung: beide sind mindestens aus den ersten beiden Reihen losgefahren) hat Rosberg vier für sich entschieden (Australien, Bahrain, Spanien und Monza), Hamilton nur drei (Kanada, Ungarn, Deutschland).

"Die Starts sind dieses Jahr schwieriger", erklärt der Deutsche, "weil die Regeln geändert wurden und die Aufgabe des Fahrers wieder bedeutender ist. Deshalb gehen sie auch öfter daneben."

Die besten Bilder aus Singapur

Die besten Bilder aus Singapur Die besten Bilder aus Singapur Die besten Bilder aus Singapur
Seit diesem Jahr brauchen die Fahrer für die Starts wieder mehr Fingerspitzengefühl. Denn es gibt nicht mehr zwei, sondern nur noch einen Kupplungshebel hinter dem Lenkrad. Rosberg: "Das ist wie im Straßenauto, nur dass ich mit dem Finger kuppele und nicht mit dem Fuß."

Ist der Start wieder entscheidend, wie zuletzt in Monza?

Was zählt ist der Kupplungsfinger statt der Gasfuß! Und das geht so: Den optimalen Schleifpunkt stellt Rosberg vor der Runde in die Startaufstellung in der Box ein. Anschließend kann er nur noch Feintuning betreiben - und das alles ohne die Hilfe der Ingenieure.

Mit 10.000 Touren wartet der Deutsche anschließend darauf, dass die Ampel auf grün springt. Während des Sprints auf Tempo 50 sucht er mit dem rechten oder linken Finger den Schleifpunkt. Hintergrund: Bei Mercedes können sich beide Piloten spontan entscheiden, welche Seite sie wählen (siehe Foto oben). Das Lenkrad hat rechts und links je einen Kupplungshebel. Anders bei Ferrari: Vettel und Räikkönen können nur an einem, dafür größeren Hebel ziehen.

Nur zwei Punkte trennen Hamilton und Rosberg derzeit

Anschließend wird bis ca. 100 km/h im ersten Gang voll beschleunigt. Dann gilt die Startphase als beendet. Aber: Wie im PKW kann die Drehzahl in den Keller fallen oder die Hinterräder durchdrehen, wenn der Schleifpunkt nicht getroffen wird.

Vor der Sommerpause hat Rosberg die Kupplung beim Anfahren zweimal nicht perfekt kommen lassen. Deshalb hat er danach "viel Zeit mit den Ingenieuren investiert. Damit ich verstehen kann, warum ich schlechte Starts habe und mich verbessern kann." Denn, so Rosberg angesichts der Statistik: "Die Starts können über Sieg und Niederlage entscheiden."

Autoren: Ralf Bach, Bianca Garloff

Fotos: ABMS / Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.