Hamilton

Formel 1: Statistik Kanada GP

— 13.06.2016

Hamilton auf Schumis Spuren

Lewis Hamilton feierte im Mercedes beim Großen Preis von Kanada nicht nur seinen 45. Sieg in der Formel 1, sondern stellte auch neue Rekorde auf.

- 2007 holte sich Lewis Hamilton in Kanada seinen ersten Sieg in der Formel 1. Seither hat er 44 weitere Male gewonnen – insgesamt fünf Mal auch in Montreal. Nur vier anderen Fahrern gelangen ebenfalls fünf oder mehr Siege auf einer Strecke: Graham Hill, Alain Prost, Ayrton Senna und Michael Schumacher. Schumi schaffte das gleich auf zehn verschiedenen Strecken und hält auch den Rekord für die meisten Siege auf einer Strecke: Acht Mal triumphierte er auf dem französischen Kurs in Magny-Cours.
Hamilton drängt Rosberg von der Strecke: Die Reaktionen

- Mercedes gewann zum 51. Mal ein WM-Rennen und ist damit so erfolgreich wie Red Bull. Nur vier Teams stehen noch vor den beiden Weltmeister-Mannschaften der letzten sechs Jahre: Ferrari (223), McLaren (182), Williams (114) und Lotus (76).

Schumi war in Frankreich gleich acht Mal siegreich

- In einer Wertung ist Sebastian Vettel gleichauf mit Lewis Hamilton: Beide haben in ihrer gesamten GP-Laufbahn schon 1974 Punkte gesammelt – mehr als jeder andere Formel-1-Fahrer in der Geschichte. Fernando Alonso liegt in dieser Disziplin auf Rang drei (1796 Punkte). Weil seit 2010 deutlich mehr Zähler vergeben werden, ist die Statistik arg verfälscht. Würde das aktuelle Punktesystem schon seit der ersten Saison 1950 greifen, läge noch immer Michael Schumacher (3890) vorne. Hamilton (2324) wäre nur Vierter, Vettel (2160) gar nur Sechster (sogar ein Punkt hinter Stallgefährte Kimi Räikkönen). Auch diese Wertung ist allerdings etwas verzerrt: Inzwischen werden pro Jahr deutlich mehr Rennen ausgetragen als noch in den ersten Jahrzehnten.



- Als fünfter Fahrer in der Geschichte knackte Hamilton die Marke von 2500 Führungsrunden. Vor ihm liegen nur noch Michael Schumacher (5111), Ayrton Senna (2918), Alain Prost (2684) und Sebastian Vettel (2673). Umgerechnet auf Führungskilometer liegt der dreimalige F1-Champion mit 12.716 schon auf Platz vier.

- Nico Rosberg scheint indes die Weltmeisterschaft wieder aus den Händen zu rutschen: Zum dritten Mal in Folge kam er nicht auf das Podest – das gab es zuletzt zwischen Singapur und Japan 2013.

- Carlos Sainz fuhr dagegen zum dritten Mal in Folge in die Punkte – das schaffte er vorher noch nie. 14 Zähler wanderten in dieser Zeit auf das Konto des Spaniers, sein seither zu Toro Rosso degradierter Teamkollege Daniil Kvyat holte in den drei Läufen nur einen einzigen mickrigen Punkt...

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.