Vettel

Formel 1: Statistik Malaysia

— 03.10.2016

Vettels längste Durststrecke

Daniel Ricciardo gewinnt den Malaysia Grand Prix, aber wieder nicht von der Pole-Position aus. Jolyon Palmer sorgt indes für eine Schnapszahl.

- Für Daniel Ricciardo war es der vierte Sieg seiner Karriere, der erste in dieser Saison. Keinen seiner vier Triumphe konnte er von der Pole-Position aus einfahren, damit ist er auf einer Stufe mit Bruce McLaren und Eddie Irvine. Keke Rosberg gewann keinen seiner fünf Grand Prix von der Pole aus.

- Red Bull ist seit dem Beginn der Hybrid-Ära 2014 erst das zweite Team nach Mercedes, das einen Doppelsieg feiern konnte. Es war der 17. Doppelsieg der Bullen, der erste seit Brasilien 2013 (Sebastian Vettel vor Mark Webber).

- Kein Weltmeister nahm an der Siegerzeremonie teil – das gab’s in den letzten sechs Jahren davor nur einmal: In Belgien 2014 (es siegte Daniel Ricciardo vor Nico Rosberg und Valtteri Bottas).

- Lewis Hamiltons 57. Pole-Position war gleichzeitig der 100. Start aus der ersten Reihe. Doch den 50. GP-Sieg und den 100. Podestplatz verpasste der Brite durch seinen Motorschaden. Trotzdem kann er noch aus eigener Kraft Weltmeister werden. Wenn er alle fünf ausbleibenden Rennen gewinnt, ist er Champion. Nico Rosberg reicht dagegen ein Sieg und vier zweite Plätze.

Elf Siege in Serie - McLaren bleibt unerreicht

- Aufatmen bei McLaren, nicht nur weil beide Fahrer in die Punkte kamen. Das Traditionsteam behält auch den Rekord aus der Saison 1988 mit elf Siegen in Serie. Die Mercedes-Siegesserie endete nach zehn Triumphen. Mercedes hat jetzt acht der 54 Rennen seit 2014 verloren.

- Trotz des Doppelsiegs von Red Bull wird der Konstrukteurstitel immer unwahrscheinlicher. Machen die Bullen in Japan nicht 23 Punkten auf Mercedes gut, sind die Silberpfeile vorzeitig zum dritten Mal in Folge Champion.

- Jolyon Palmer ist der 333. Fahrer, der bei einem WM-Lauf in die Punkte fuhr. Die Schnapszahl-Fahrer davor: Pilot Nummer 111 war Willy Mairesse (Ferrari) 1960 in Italien, Nummer 222 Gerhard Berger (Arrows-BMW) 1985 in Südafrika.

- Zum 22. Mal in Folge blieb Sebastian Vettel ohne Sieg – das ist seine längste Durststrecke in seiner gesamten Formel-1-Karriere. Bis zum ersten Sieg in Monza 2008 im Toro-Rosso-Ferrari vergingen 21 sieglose Grand Prix.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.