Die besten Bilder aus Spielberg

Die besten Bilder aus Spielberg Die besten Bilder aus Spielberg Die besten Bilder aus Spielberg

Formel 1: Statistik Österreich GP

— 04.07.2016

Niedrigste Punktequote aller Zeiten

Pascal Wehrlein holte sich in Österreich seinen ersten WM-Punkt. Das Manor-Team hat trotzdem die schlechteste Punktquote aller Zeiten. Weitere Statistiken.

- Lewis Hamiltons 46. Formel-1-Sieg ist gleichzeitig der 250. Triumph eines britischen GP-Fahrers im Rahmen der Weltmeisterschaft. Hamilton holte davon auch die meisten, gefolgt von Nigel Mansell (31), Jackie Stewart (27), Jim Clark (25) und Damon Hill (22). Großbritannien ist bei der Anzahl der Siege die Nummer eins. Deutschland (164) folgt abgeschlagen auf Rang zwei. Bei durchschnittlich 20 Rennen im Jahr kann Deutschland Großbritannien frühestens 2020 einholen – wenn Rosberg, Vettel und Co ab jetzt alle Rennen gewinnen...

- Hamilton holte sich neben dem Rennsieg auch die Pole-Position und die Schnellste Rennrunde – das ergibt den zehnten Hattrick seiner F1-Laufbahn. Damit liegt er auf Rang drei in der ewigen Bestenliste hinter Michael Schumacher (23) und Jim Clark (11).

Lewis Hamilton gewann nach Kollision mit Nico Rosberg

- Auf 22 verschiedenen Strecken konnte Hamilton inzwischen gewinnen. Dasselbe schaffte auch Alain Prost. Nur Michael Schumacher (23) hat noch eine bezwungene Strecke mehr in seiner Vita stehen. Den Schumi-Rekord könnte Hamilton noch 2016 übertreffen: In Mexiko und Brasilien konnte er bislang noch nie gewinnen und diese Rennen stehen noch aus. Von den aktuellen Strecken im Kalender blieb er auch in Baku noch ohne Siegerpokal.

- Zum 27. Mal in der WM-Geschichte gab es in der letzten Rennrunde noch den entscheidenden Führungswechsel, zum ersten Mal seit Jenson Button in Kanada 2011 Sebastian Vettel noch von der Spitze verdrängte. In Österreich gab es zum zweiten Mal einen Platztausch in der letzten Runde: Nach der Ferrari-Stallorder gegen Rubens Barrichello und für Michael Schumacher 2002 wurde auf den Zuschauerplätzen ähnlich lautstark gepfiffen, wie nach der Kollision zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton gestern.

- Jenson Button auf Startplatz drei – so weit vorne fand man den Briten schon seit seinem Heim-GP 2014 nicht mehr. Daraus wurde im Rennen Rang sechs, was er zuletzt in Austin 2015 schaffte.

- Pascal Wehrlein ist der 21. deutsche Fahrer, der WM-Punkte gesammelt hat. Unten den erfolgreichsten fünf Fahrern in der ewigen Punktetabelle sind drei Deutsche: Sebastian Vettel (1992), Michael Schumacher (1566) und Nico Rosberg (1362,5).

- Für das Manor-Team bedeutet Rang zehn durch Pascal Wehrlein den ersten Punkt seit Jules Bianchis neuntem Platz 2014 im Monaco-GP. In 82 Rennen sammelte die Mannschaft erst drei Punkte, macht 0,036 Zähler pro Rennen – so schlecht ist kein anderer Rennstall je gewesen! Das deutsche Zakspeed-Team (dabei von 1985 bis 89) hat eine Punktequote von 0,037, Osella (1980-90) von 0,038. Rechnet man auch Fondmetal (1991/92), die Osella-Nachfolgermannschaft, dazu, dann liegt die Quote allerdings bei 0,031 und damit unter der von Manor.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.