Formel 1: Das Strafpunkteregister im Überblick

Formel 1: Strafregister 2017

— 17.08.2017

Die größten Rüpel der Formel 1

Auch in der Formel 1 werden Verkehrssünder mit Strafpunkten belegt. ABMS zeigt, wer schon wie viele Punkte auf seinem Konto hat.

Auch die schnellsten Autofahrer der Welt können Strafpunkte kassieren – wenn auch nicht in Flensburg, sondern beim Automobilweltverband FIA in Paris. Schon 2015 hat die Formel 1 eine Verkehrssünderkartei eingeführt. Fahrer, die verschärft gegen das Regelwerk verstoßen, bekommen dafür Strafpunkte. Je nach der Schwere des Vergehens, werden den Piloten ein bis drei Zähler aufgebrummt. 

Für mehrfaches Abkürzen kassieren die F1-Stars einen Punkt, für leichte Kollisionen zwei und für schwere Fouls oder Unfälle drei. Hat ein Fahrer innerhalb eines Jahres zwölf Zähler erreicht, wird er für das nächste Rennen gesperrt. Ein Jahr nach dem jeweiligen Vergehen wird die jeweilige Eintragung gelöscht. Warum ist Sebastian Vettel ein Schwerenöter? Welcher Fahrer muss um einen Rennausschluss bangen? Wer hat sich bisher gut benommen? Hier geht es zur Übersicht:

Formel 1: Das Strafpunkteregister im Überblick

Autor: Alexander Warneke

Fotos: Twitter / Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung