Ron Dennis und Lewis Hamilton in besseren Tagen

Formel-1-Team Mclaren

— 16.04.2009

Ron Dennis weiter auf dem Rückzug

Nach den Querelen der vergangenen Wochen zieht sich Ron Dennis vollständig aus der Formel-1-Truppe von McLaren-Mercedes zurück. Dennis will sich ganz seiner Aufgabe bei McLaren Automotive widmen.

Die sportliche Krise der Silberpfeile und die "Lügen-Affäre" um Weltmeister Lewis Hamilton haben offensichtlich ein weiteres Opfer gefordert. McLaren-Oberhaupt Ron Dennis hat am Donnerstag, 16. April 2009, seinen sofortigen Rückzug aus der Formel 1 verkündet. Drei Tage vor dem Großen Preis von China bei dem das dominierende Team von BrawnGP nach dem juristischen Sieg im Diffusor-Streit erneut kaum zu stoppen sein dürfte, platzte die überraschende Ankündigung des 61-Jährigen aus dem fernen England in die Boxengasse von Shanghai. "Niemand hat mich gebeten, diesen Schritt zu tun. Es war meine Entscheidung", versicherte Dennis. Er will damit offensichtlich Spekulationen begegnen, er würde das Team verlassen, um weitere Strafmaßnahmen wegen der Lügen-Vorwürfe im Fall Hamilton von McLaren-Mercedes abzuwenden.

Auch zu den gemutmaßten Differenzen zwischen ihm und dem Hamilton-Clan gab es nur ein kurzes Statement von Dennis: "Ich halte sehr viel von Lewis", stellte der scheidende "Mister McLaren" fest."Wie in allen Familien gibt es Zeiten, in denen nicht alles rosig ist, aber wir müssen uns gegenseitig unterstützen." Eine Stellungnahme des Weltmeisters gab es nur indirekt durch Teamchef Martin Whitmarsh: "Lewis hat so reagiert, wie man es von jemandem erwarten würde, der Ron seit so langer Zeit kennt."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.