Michael Schumacher, Ferrari F2008

Formel-1-Testfahrten

— 27.02.2008

Schumi schnellster Deutscher

Schumi zeigte beim F1-Test in Barcelona, dass er nichts verlernt hat. Der dritte Platz knapp hinter Hamilton und Räikkönen zeigt aber auch, wo die Roten stehen. Schumi warnt: Mercedes kann Ferrari schlagen.

Vor zwölf Wochen saß Schumi zum letzten Mal im Ferrari. In Barcelona stieg der PS-Rentner jetzt wieder ein, fuhr seine ersten 83 Runden im neuen F 2008. Das Fazit des Edel-Testfahrers beim letzten Test vor dem Saisonstart in Melbourne (16. März 2008) ist eine Überraschung: Ferrari ist gar nicht so überlegen wie alle Experten glauben. Schumi warnt: "Es gibt zwei Teams, die um die WM kämpfen werden. Uns und die Silberpfeile." In Barcelona war der Silberpfeil schneller. Zehn Minuten vor dem Ende der Testfahrten holen sich die Top-Piloten Räikkönen, Schumacher und Hamilton frische Reifen in der Box. Das Testprogramm für den Tag haben sie abgeschlossen. Jetzt wird die Bestzeit gejagt. Schumi (1:22,428 Minuten) führt bis drei Minuten vor dem Ende, dann wird er von Räikkönen (1:22,319) und Hamilton (1:22,276) doch noch knapp geschlagen. Die Bestzeit für die Silberpfeile überrascht den roten Rennstall. Ingenieure am Ferrari-Kommandostand schütteln ungläubig den Kopf. Schumi sagt nach der Test-Niederlage: "Wir wissen jetzt, wo wir stehen." Die Silberpfeile sind rechtzeitig in Form gekommen.

Schumi: "Es wird sich alles an den Silbernen orientieren." So sieht das auch Vize-Weltmeister Hamilton nach der Bestzeit. "Wir können um Siege und die WM kämpfen." Für Hamilton war der Testauftakt auch eine Rückkehr an den Ort der Schande. Vor drei Wochen haben ihn spanische Fans in Barcelona beleidigt und rassistisch beschimpft. Nun hingen keine Schmäh-Plakate mehr an der Tribüne wie zuletzt – und ein Schutz-Zaun im Fahrerlager versperrte den Fans den Weg zum Zelt des Mercedes-Rennstalls. Sicherheitsleute schickten die Zuschauer wieder weg. Das gab es in der Formel 1 noch nie. Ein Streckensprecher: "Es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme." Hamilton wurde nicht mehr abgelenkt – und legte prompt die Bestzeit hin.

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.