Formel 1

Formel 1: Theissen über Rosberg

— 23.11.2016

Ex-BMW-Boss wünscht Rosberg den Titel

Der ehemalige BMW-Boss Mario Theissen spricht über seine Erfahrungen und Erlebnisse mit Nico Rosberg.

Herr Theissen, Sie waren Nico Rosbergs erster Chef in der Formel BMW. Wie erinnern Sie sich noch an diese Zeit?

Mario Theissen: Stimmt. Er war unangefochten, Bester in seinem Jahrgang, und ist Meister gewonnen. Dabei hab es die Besonderheit, dass er mit Viva einen Vertrag hatte und damit die Jugend auf sich aufmerksam machen konnte. Das war extrem spannend für uns.

Welche Rolle spielte damals sein Vater Keke?

Keke war schon hier und da dabei. Er war aber nie der Rennvater, der am Rand steht und schaut, dass Nico alles richtig macht.

Nach seinem Meistertitel hat Nico noch als 17-Jähriger den ersten Formel-1-Test im Williams-BMW bekommen.

Ja, aber das war kein F1-Test, sondern ein Schnupperkurs. Es ging darum, den Jungs den Horizont zu zeigen: Wie weit bin ich denn noch weg von der Topklasse? Das war ein Wow-Erlebnis, auch für Nico. Allerdings ist er da ganz nüchtern rangegangen. Anders als sein Vater. Ich stand mit Keke an einer Geraden. Nico ist Vollgas gefahren und hat schon relativ spät gebremst. Keke konnte es nicht glauben, wie er da fährt. Ihm ist die Kinnlade runtergefallen und ihm war gar nicht gut.

Wie beurteilen Sie Rosbergs aktuelles Jahr?

Der ehemalige BMW-Boss Mario Theissen

Es ist seine stärkste Saison – mit Abstand! Er fährt sehr reif und überlegt. Es hat viele Saisons gegeben, wo derjenige, der so gefahren ist, locker Weltmeister wurde. Das zeigt, wie stark die Konkurrenz zwischen ihm und Hamilton ist. Für mich ist diese Saison die Meisterprüfung. Ich wünsche ihm sehr, dass er das schafft. Lewis ist vielleicht auf einer Runde schneller, aber am Ende zählt nicht nur das.

Das Duell Hamilton Rosberg elektrisiert in der Tat.

Genau. Nico hat den härtesten Gegner im eigenen Team. Und der hat auch schon zweimal gewonnen. Da gehen viele dran zu Bruch. Nico nicht. Er hat die Herausforderung angenommen und steht nun vorne.

Haben Sie Nico Rosberg schon einmal nervös erlebt?

Nur ein Mal. Da war er in der Formel 3 und sagte zu mir: Ich bin sowas von nervös, denn morgen mache ich den Führerschein (lacht)!

Durchgerechnet: So wird Rosberg Weltmeister

Rosberg ist Champion, …

… wenn er mindestens Dritter wird.

… wenn er Vierte, Fünfter oder Sechster wird und Hamilton höchstens Zweiter.

… wenn er Siebter oder Achter wird, Hamilton aber höchstens Dritter.

… wenn er Neunter oder Zehnter wird oder keinen Punkt holt, Hamilton aber maximal auf Platz vier landet.

… Hamilton maximal Fünfter wird.
Wichtige Formel-1-News im Überblick: HIER

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.