Formel 1: Toro Rosso holt Bourdais

Formel 1: Toro Rosso holt Bourdais

— 10.08.2007

Ein Champ für die Königsklasse

Der ChampCar-Seriensieger Sébastien Bourdais folgt Sebastian Vettel zu Toro Rosso. Dienstbeginn bei der Scuderia ist nach Abschluss der US-Rennsportserie am 2. Dezember 2007.

Sebastian Vettel bekommt in der Formel-1-Weltmeisterschaft 2008 einen neuen Teamkollegen bei Toro Rosso. Der 28-jährige Franzose Sébastien Bourdais, dreimaliger Gewinner der US-ChampCar-Serie, übernimmt im Team von Gerhard Berger und Dietrich Mateschitz den Platz des glücklosen Italieners Vitantonio Liuzzi. Bourdais strebt in dieser Saison seinen vierten Titelgewinn in der amerikanischen Serie an. Er führt nach 9 von 16 Läufen knapp vor Robert Doornbos  (10 Punkte Vorsprung). Sein Rennstall, Newman/Haas/Lanigan, hatte den Franzosen schon mehrmals für Formel-1-Testfahrten bei Arrows, Renault und Toro Rosso freigestellt. Der schnelle Gallier macht bereits seit seinem Titelgewinn in der Formel 3000 im Jahr 2002 von sich Reden und stieg 2003 bei der Champ-Car-Serie ein. Nach seinem vierten Platz gewann er die Serie in den Jahren 2004 bis 2006. Nun haben seine Leistungen bei den letzten Formel-1-Tests im Juli 2007 die Toro-Rosso-Verantwortlichen überzeugt.

Sebastian Vettel absolvierte in Budapest sein erstes Rennen für Toro Rosso.

In der vergangenen Woche erst hatte der 20-jährige Vettel den US-Amerikaner Scott Speed bei der Scuderia Toro Rosso abgelöst. Nach seinem Debüt-Rennen in der Königsklasse für BMW in Indianapolis lieferte er beim Ungarn GP auch für die roten Stiere eine gute Leistung ab. Er verlor zwar das Qualifikationsduell gegen Teamkollege Liuzzi, konnte aber im Gegensatz zu diesem (Ausfall in Runde 42) das Rennen auf Rang 16 vor Adrian Sutil (Spyker) und Rubens Barrichello (Honda) beenden. Der frühere Formel-1-Fahrer Gerhard Berger äußerte sich derweil in den Medien seiner österreichischen Heimat lobend über Vettel: "Wie Sebastian mit den Ingenieuren redet, wie er Testrunden anaylsiert, ständig auf der Suche nach Verbesserungen ist, das zeigt mir, dass er ein echter Rennfahrer ist."

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.