Mercedes

Formel 1: Hot Rods von der Fahrerparade

Formel 1: Toto Wolff im Interview

— 05.04.2017

"Haben keinen Spielraum mehr"

Toto Wolff erklärt, dass der WM-Kampf Mercedes gegen Ferrari der Formel 1 guttut. Der Österreicher spricht über das Verbesserungspotenzial, das in Mercedes steckt.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff warnt vor dem GP China davor, seine Silberpfeil-Truppe nicht abzuschreiben: "Wir sollten den jetzigen Stand nicht überdramatisieren", sagt er in der aktuellen SPORT BILD. "Das Auto ist konkurrenzfähig, und es gibt viele Bereiche, in denen wir Verbesserungspotenzial haben."
Hat Vettel diese Saison einen Reifenvorteil?: Hier nachlesen

Toto Wolff hat großen Respekt vor Ferrari.

Das Duell gegen Ferrari "tut uns und dem Sport auch gut". Wolff: "Es ist immer spannender, gegen andere zu kämpfen. Denn die bringen ja auch ganz andere Stärken und Schwächen mit. Das Ergebnis von Melbourne war ein kleiner Weckruf für uns. Es hat gezeigt, dass wir keinen Spielraum mehr haben und in jedem Detail perfekt sein müssen. Das treibt uns an. Insofern war es positiv für das Team."

Formel 1: Hot Rods von der Fahrerparade



Vor Ferrari habe man bei Mercedes "großen Respekt". "Ferrari hat ein starkes Team und ein gutes Chassis-­Motor-Paket entwickelt", so Wolff. "Sebastians Leistungen sprechen für sich. Aber es ist noch zu früh, eine genauere Analyse zu liefern. Wir machen jetzt erst einmal unsere eigenen Hausaufgaben." Lewis Hamilton jedenfalls sei bereit für das Giganten-Duell: "Wir erleben im Moment den besten Lewis Hamilton, den ich je gesehen habe. Er ist voll motiviert und bringt eine unglaubliche Leistung. Nach dem teaminternen Druck der letzten Jahre ist der Kampf gegen ein anderes Team eine neue Herausforderung, die er gerne annimmt."

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung