Die besten Bilder aus Bahrain

Die besten Bilder aus Bahrain Die besten Bilder aus Bahrain Die besten Bilder aus Bahrain

Formel 1: Vandoorne 21. Belgier

— 31.03.2016

Von Siegern und Kamikaze-Fahrern

Stoffel Vandoorne gibt als Ersatz für Fernando Alonso sein Formel-1-Debüt. Er ist der 21. Belgier der Geschichte - und wahrscheinlich der Beste seit Jacky Ickx.

Belgier in der Formel 1 sind selten. Der letzte fuhr 2012 beim Italien-GP: Jérôme D’Ambrosio ersetzte bei Lotus damals den wegen des Massencrash in Belgien gesperrten Romain Grosjean.
Alonso fällt verletzt aus: Vandoorne mit F1-Debüt in Bahrain

Button oder Alonso: Wen beerbt Vandoorne 2017?

Von Stoffel Vandoorne (24) wird mehr erwartet: Mit sieben Siegen - alle in den Hauptrennen - dominierte er 2015 die Formel-1-Nachwuchsschmiede GP2 nach Belieben. Renault wollte ihn lieber als Kevin Magnussen für die Saison 2016 verpflichten, aber Vandoorne ist als Junior an McLaren gebunden. Dort ist kein Platz, also fährt er in der japanischen Super-Formula-Serie, in der auch Audi-Werksfahrer André Lotterer unterwegs ist. Keiner zweifelt daran, dass Vandoorne 2017 entweder Jenson Button oder Fernando Alonso ersetzen wird.

Dem 24-Jährigen wird Siegpotenzial nachgesagt. Bisher gab es erst zwei belgische Formel-1-Sieger: Jacky Ickx (8 Siege) und Thierry Boutsen (3).

Vandoorne mit Belgiens Motorsport-Ikone Jacky Ickx

Ickx wäre 1970 im Ferrari um ein Haar Weltmeister geworden - weil Jochen Rindt im Monza-Quali tödlich verunglückte. „Gott sei Dank bin ich es nicht geworden“, hat Ickx immer gesagt. Für Schlagzeilen sorgte er auch, als er 1985 in der berühmt berüchtigten Eau Rouge in Spa eine Kollision mit der deutschen Nachwuchshoffnung Stefan Bellof hatte, der diesen Crash nicht überlebte.

Boutsen gewann drei Rennen für Williams, zwei davon waren Regenrennen. Nur beim Ungarn GP 1990 war er auch bei normalem Rennverlauf nicht zu schlagen. Heute ist er Mitbesitzer des Boutsen-Teams, das unter anderem einen BMW M6 GT3 in der Blancpain-GT-Meisterschaft einsetzt.

Thierry Boutsen gewann insgesamt drei Grand Prix

Ein Belgier hätte fast Michael Schumachers F1-Debüt gefährdet: Philipe Adams, der 1994 zwei Rennen für Larrousse bestritt, sollte 1991 die F3000-Saison für Jordan bestreiten. Als ihm dann Damon Hill vor die Nase gesetzt wurde, forderte er sein Geld von Teamchef Eddie Jordan zurück. In Belgien rückte die Polizei an um das Material zu pfänden. F1-Boss Bernie Ecclestone sprang mit seinem Scheckbuch ein, Jordan und damit Schumacher durften fahren.

Artur Legat ging als ältester Formel-1-Rookie aller Zeiten in die Geschichtsbücher ein: Würde Max Verstappen so lange warten wie er, fände sein GP-Debüt im Jahr 2050 statt. Das von Mika Häkkinen aber immerhin schon in fünf Jahren. Legat war 53, als er sein Heimrennen mit einem Veritas Meteor bestritt.

Die besten Bilder aus Bahrain

Die besten Bilder aus Bahrain Die besten Bilder aus Bahrain Die besten Bilder aus Bahrain
Vor einem anderen Fahrer hatten alle Angst: Willy Mairesse. Bei Unfällen schlug er sich alle Vorderzähne aus, verbrühte sich Gesicht und Beine und lag kurzzeitig im Koma. In den 60er Jahren waren Kamikaze-Fahrstile brandgefährlich.

In der GP2 fuhr Vandoorne alles in Grund und Boden

Belgien hatte auch eines der ersten Fahrer-Sohn-Gespanne: Teddy Pilette folgte 1974 für ein Rennen seinem Vater André. Dessen Vater wiederum war vor dem Ersten Weltkrieg einer der erfolgreichsten GP-Fahrer für Mercedes. 1913 beendete er das Indy-500 als Fünfter.

Jules Bianchis Großonkel Lucien war ebenfalls Belgier. Er wurde beim Monaco GP 1968 im Cooper-BRM Dritter und durfte in die Fürstenloge. Johnny Claes war nicht nur Formel-1-Fahrer, sondern auch Jazzmusiker.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.