Die besten Bilder aus Japan

Die besten Bilder aus Japan Die besten Bilder aus Japan Die besten Bilder aus Japan

Formel 1: Verstärkung für Ferrari

— 11.10.2017

Vettel bekommt Qualitäts-Prüferin

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne ist die Pannenserie an seinen Rennern leid. Jetzt hat er Medienberichten zufolge eine Spanierin fürs Qualitätsmanagement angeheuert.

Schluss mit den Defekten! So lautet die Marschroute von Ferrari. Laut der Tageszeitung „La Repubblica“ hat Ferrari-Präsident Sergio Marchionne die Spanierin Maria Mendoza aus dem großen Fiat Chrysler Konzern ins Formel-1-Team geholt. Maria soll Vettels Gina standfest machen!

Mendoza wird im Bereich der Qualitätssicherung eingesetzt, um zukünftige Defekte bei den Formel-1-Rennern von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen zu vermeiden. Grund: Zuletzt hatten die beiden Ferrari-Stars mit technischen Problemen an ihren Fahrzeugen zu kämpfen. In Malaysia ging ein Karbonschlauch kaputt, in Suzuka eine Zündkerze. Beides sind Teile von externen Zulieferern. Vettel hat dadurch im WM-Kampf gegen Lewis Hamilton viele Punkte verloren.

Die Spanierin studierte in Saragossa Physik und machte ihren Master in Computer Engineering. Zuletzt war sie als "Head of the Supplier Quality Team" mit einem 25-köpfigen Team für die Qualitätskontrolle von Zuliefererteilen bei FIAT Chrysler zuständig.
Toto Wolff schreibt Vettel im WM-Kampf noch nicht ab: Hier nachlesen

Zu viele Probleme: Ferrari holt Verstärkung

Marchionne hatte schon nach dem Japan-GP gewettert: „Es nervt wirklich, dass eine Zündkerze, ein Teil, das 59 Euro kostet, das Rennen eines Autos im Millionenwert beeinträchtigt. Wir müssen unseren Einsatz für die Qualität der F1-Komponenten erhöhen." Mit der Verpflichtung von Mendoza, die vorher bei Fiat Chrysler beschäftigt war, ließ der Ferrari-Präsident nun Taten folgen.

Autor: Alexander Warneke

Fotos: Picture-Alliance / Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung