Die besten Bilder aus Austin

Die besten Bilder aus Austin Die besten Bilder aus Austin Die besten Bilder aus Austin

Formel 1: Verstappen-Verteidigung

— 22.10.2016

Neue Regeln wegen Verstappen

Max Verstappens hartes Verteidigungsmanöver gegen Lewis Hamilton beim Japan GP hat doch noch ein Nachspiel: Die FIA änderte in Austin die Regeln.

Max Verstappen wird eingebremst! Die Kritik an der harten Fahrweise des Red-Bull-Stars hat die Regelhüter der FIA zu einer Änderung des Regelwerks veranlasst. Vor dem Großen Preis der USA (Sonntag, 21.00 Uhr) legten der Automobilweltverband fest, dass ein Spurwechsel während des Anbremsens nicht mehr erlaubt ist.

Für Verstappen muss die F1 die Regeln ändern

"Jeder Richtungswechsel während des Bremsvorgangs, der andere Fahrer zu Ausweichmanövern zwingt, wird als potenziell gefährlich eingestuft und daher den Stewards gemeldet", heißt es in der Anweisung von Renndirektor Charlie Whiting an die Teams.

Eine entsprechende Regelanpassung hatten Verstappens Gegner gefordert, nachdem die kompromisslosen Verteidigungsmanöver des jungen Shootingstars mehrfach beinahe zu Unfällen geführt hatten. Zuletzt beim Duell am Limit gegen Lewis Hamilton in Suzuka. Verstappen verwies indes immer darauf, dass er stets straffrei ausgegangen sei.

Harter Ruf: Verstappen ist bereits berüchtigt

In Austin erst sagte er zu AUTO BILD MOTORSPORT: "Ich sehe das alles ganz entspannt, weil ich nichts falsch gemacht habe. In Suzuka redete Emanuele Pirro (Rennkommissar in Japan; d. Red.) mit mir nach dem Rennen. Pirro war ja selbst aktiver Rennfahrer und erklärte mir, was ihnen Sorge bereitet: Er sagte: 'Du hast alles richtig gemacht. Doch was Du am Limit machst, können nur ganz wenige. Was sollen wir beispielsweise GP2- oder anderen Nachwuchsfahrern sagen, die Deinen Fahrstil kopieren wollen, aber nicht das Können dafür haben?'

Um nicht in Erklärungsnot zu geraten, hat die FIA jetzt die Reißleine gezogen. Der Richtungswechsel während des Bremsens - Verstappens Spezialität - ist nun offiziell nicht mehr erlaubt.

Zudem unterstrichen die Regelhüter des Automobil-Weltverbandes FIA, dass langsame Piloten das schnellere Fahrzeug bei einer Überrundung unter blauer Flagge bei erster Gelegenheit vorbeilassen müssen.

Autoren: Ralf Bach, Bianca Garloff

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.