Formel 1: Vettel versus Hamilton

Formel 1: Vettel bleibt motiviert

— 09.11.2017

"Es wäre falsch, jetzt vom Gas zu gehen"

Sebastian Vettel kann in den verbleibenden zwei Rennen nicht mehr Weltmeister werden – und bleibt trotzdem motiviert. So blick der Ferrari-Star in die Zukunft.

Kaum zu glauben, aber Sebastian Vettel ist sogar ein bisschen froh darüber, den WM-Titel schon jetzt – zwei Rennen vor Saisonende – verloren zu haben! Die Begründung des Ferrari-Fahrers: „Vielleicht ist eine Entscheidung zu deinen Ungunsten auf diese Weise vielleicht sogar besser, als wenn das im letzten Grand Prix der Saison passiert und du dann die lange Winterpause vor dir hast.“
Hamilton - Vettel 4:4: Der ultimative Vergleich

Obwohl der Titel 2017 verloren ist, ist die Motivation des 30-Jährigen ungebrochen. Vettel: „Wir wollen noch zwei gute Rennwochenenden zeigen. Zudem will ich WM-Zweiter werden!“ Derzeit hat er auf den Gesamt-Dritten, Valtteri Bottas 15 Punkte Vorsprung. 23 Zähler verlor Vettel in den letzten fünf Rennen auf den Finnen.

Formel 1: Vettel versus Hamilton



Vettel will mit Ferrari Weltmeister werden

Aber auch in Hinblick auf 2018 will er motiviert bleiben. „Klar kannst du mit guten Ergebnissen in den letzten Rennen viel Schwung in die neue Saison mitnehmen, zumal wir dieses Mal ja ein stabiles Reglement haben“, weiß Vettel. „Das ist wichtig, was die Entwicklung angeht. Alles, was du jetzt in Brasilien und Abu Dhabi noch lernst, nimmst du für 2018 mit. Also wäre es völlig falsch, nun vom Gas zu gehen. Im Idealfall will ich nun noch zwei Rennen gewinnen.“

Viele Fans hoffen nach den Erfahrungen der letzten Rennen auf einen echten Dreikampf zwischen Vettel, Hamilton und Red-Bull-Pilot Max Verstappen. Vettel würde sich diesem Giganten-Kampf gerne stellen. Er erklärt: „Letztlich ist es mir egal, wie viele Leute um die Spitze kämpfen – so lange wir dabei sind. Wenn mehrere um Siege kämpfen, dann kommt gewiss ein wenig Abwechslung in die Bude. Je enger es wird, desto mehr Spaß macht das auch als Fahrer, wenn du dann am Ende vorne bist.“

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung