Sebastian Vettel: Sein Leben in Bildern

Sebastian Vettel Sebastian Vettel Sebastian Vettel

Formel 1: Vettels Blog aus Belgien

— 24.08.2014

Freue mich über Daniels Sieg

Sebastian Vettel fuhr beim Belgien GP auf den fünften Platz - in seinem Blog berichtet er auf AUTO BILD MOTORSPORT vom Geschehen in Spa.

Sonntag

Nachdem es für uns gestern unter den doch etwas regnerischen Bedingungen ganz gut ausgesehen hat, habe ich mich heute ziemlich schnell damit abfinden müssen, dass ich nicht wirklich mit der Spitze mithalten konnte. Zu Beginn am Start hat alles noch ganz gut ausgesehen, weil ich recht gut und dann auch locker an Nico vorbei gekommen bin, aber spätestens nach den ersten beiden Runden habe ich gemerkt, dass mein Speed einfach nicht schnell genug ist, um mich in den ersten Rängen halten zu können.

Hausaufgaben erledigen

Genau erklären, wieso mein Auto auch in diesem Rennen nicht ganz mit dem von Daniel mithalten konnte, kann ich immer noch nicht, aber ich vermute mal, dass es sich um etwas Gröberes handeln muss. Immerhin sind beide Auto identisch gebaut und sollten deshalb auch dieselbe Leistung bringen. Jetzt liegt es natürlich an uns, unsere Hausaufgaben zu erledigen und so schnell wie möglich eine Lösung zu finden.

Habe alles gegeben

Wenn man sich mit so einer Situation wie der Geschwindigkeit herumschlagen muss, kann man als Fahrer nicht viel mehr machen, als trotzdem alles zu geben und so hart wie möglich zu kämpfen. Ich habe heute sicher alles getan was in meiner Macht stand, bin aber auch der Erste, der es sich eingesteht, wenn er einen Fehler gemacht hat. Der kleine Schlenker von mir, der dazu geführt hat, dass Daniel mich überholt hat, war sicher unnötig, hat am Ende den Bock aber sicher auch nicht fett geschossen.

Monza vor der Tür

Wir können jetzt nicht viel mehr machen als das Rennen abzuhaken und uns schon in die Vorbereitung für das nächste Rennen in Italien zu stürzen. Für heute freue ich mich über Daniels Sieg und alle Punkte, die wir aus Belgien mitnehmen konnten und hoffe, dass wir uns steigern und bessern können. Mit harter Arbeit und viel Fleiß sollte das auf jeden Fall möglich sein. Bis bald...

Sebastian

-

Samstag

Ich glaube, man kann den heutigen Tag am besten als 'Rutschpartie' beschreiben, weil wir Dank des wechselnden Wetters doch ganz schön ins Schlittern gekommen sind. Vor allem die Eau Rogue war da natürlich besonders anspruchsvoll zu fahren, aber am Ende waren wir gut unterwegs und hatten auch echt Spaß. Wichtig war, dass wir gezeigt haben, dass wir auch an einer Strecke wie Spa gut mit schwierigeren Bedingungen umgehen können. Sicher hätte ich mich gefreut, wenn wir noch etwas näher an Nico und Lewis drangekommen wären, aber am Ende war der dritte Platz das Maximum und wir können doch sehr zufrieden mit uns sein.

Mit wenig Flügel

Auffallend war heute sicher für viele, dass wir generell etwas schneller als sonst unterwegs waren. Das ist aber ziemlich einfach zu erklären, weil wir gestern und heute mit etwas weniger Flügel unterwegs waren und unser Auto in dem Fall auch auf den Geraden etwas zulegen konnte. Wie das morgen im Rennen aussehen wird, kann man noch schwer sagen, aber ich bin mir sicher, dass wir gegen die Mercedes, was den Speed betrifft noch nicht ganz mithalten können. Immerhin ist ihr Auto von Haus aus eines, das weniger Luftwiderstand hat und deshalb noch mal eine ganze Ecke schneller ist.

Start als Chance

Und weil gerade diese Geschwindigkeit auch morgen einen entscheidenden Faktor spielen wird, müssen wir natürliche jede Möglichkeit nutzen, um die zwei Herrschaften an der Spitze, so gut es geht zu ärgern und anzugreifen. Die erste große Chance hat man da natürlich am Start. Wenn man den, auch von meiner Position, besser als die erste Reihe erwischt, hat man gute Chancen, vorne weg zu fahren. Allerdings muss man da wirklich gleich alles rausholen, weil schon am Anfang eine doch sehr lange Gerade folgt.

Regen droht immer

Vom Wetter her soll es morgen zwar trocken bleiben, aber es wäre nicht das erste Mal, wenn wir hier dann doch von Regen überrascht werden würden. Gerade in Spa kann alles passieren und die Wetterlotterie ist hier sicher allgegenwärtiger als auf anderen Strecken. Wir werden sicher auf alle Möglichkeiten vorbereitet sein und alles geben, um möglichst viel mitnehmen zu können. Bis bald...

Sebastian

In Zusammenarbeit mit www.sebastianvettel.de & www.redbull.de
Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.