Ferrari

Formel 1: Vettels Quali-Defekt

— 20.09.2016

Gebrochener Stabilisator

Sebastian Vettel legte in Singapur eine fantastische Aufholjagd hin. Der Grund für die schlechte Startposition war ein Defekt am Stabilisator.

So eng wie Monaco, so heiß wie in Sepang, so lange wie nirgendwo anders – der Große Preis von Singapur hat es in sich. Überholen ist hier nicht die leichteste Übung. Das hielt Sebastian Vettel aber nicht davon ab, von Startplatz 22 auf Rang fünf zu düsen!

Dass Vettel überhaupt erst so weit hinten stand, war einem Defekt im Qualifying geschuldet. Eine Bindung eines Stabilisators hinten rechts sorgte für das frühe Vettel-Aus schon im Qualiabschnitt eins.

Sebastian Vettel wurde im Quali um alle Chancen gebracht

Wieso der Stabi gebrochen ist, ist noch unklar. Zwei Gründe sind denkbar: Möglicherweise berührte der viermalige Champion schon im dritten Freien Training leicht die Wand und es kam dann zu einem Folgeschaden. Oder aber es lag Materialermüdung vor.

Stabilisatoren im Formel-1-Auto sind extrem wichtig: Sie balancieren das Gewicht aus, das beim Durchfahren von Kurven von innen nach außen wirken. Ohne Stabi würde das kurveninnere Rad abheben.

Ferrari und Vettel haben aus der Not noch eine Tugend gemacht: Sie wechselten den Motor und das Getriebe, weil die Startplatzstrafe von 25 Rängen nicht mehr ins Gewicht fiel: Von weiter hinten als dem letzten Startplatz kann man nicht starten. Somit beugte Ferrari einer möglichen drohenden Strafe vor, hätte der sechste Motor im weiteren Saisonverlauf eingebaut werden müssen (nur fünf sind erlaubt).
Statistik Singapur: Vettels Rekordfahrt

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Paolo Filisetti; Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.