Formel 1: Vettels Test-Blog aus Bahrain

Formel 1: Vettels Test-Blog aus Bahrain

— 02.03.2014

Panikmache hilft nicht

Auch beim zweiten Test in Bahrain plagen Red Bull viele Probleme. Sebastian Vettel will jedoch kühlen Kopf bewahren - in seinem Blog berichtet er auf AUTO BILD MOTORSPORT von den Testfahrten.

Heute war definitiv kein guter Tag für uns, das ist uns klar - trotzdem bin ich dagegen, die heutigen Erfahrungen auf der Strecke zu sehr zu dramatisieren, weil das am Ende nur Unruhe bringt und vom Wesentlichen ablenkt. Sicher tun wir uns im Moment schwer, eventuell auch ein wenig mehr als andere Teams, aber wir arbeiten alle hart daran, das zu ändern.

Viele kleine Probleme

Im Moment kommen einfach gleich mehrere kleine Probleme zusammen, die dann leider auch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. In der Früh hatten wir gleich mal ein elektrisches Problem, dann hat es länger gedauert, die Batterie zu wechseln... und am Nachmittag musste ich das Auto dann auf Grund von mechanischen Dingen erneut abstellen - deshalb bin ich nur bis Kurve 4 gekommen. Aber bis dahin hat sich wirklich alles bestens angefühlt!

Neue Teile am letzten Testtag

Scherz beiseite - wir wissen, dass Melbourne und der Saisonauftakt immer näher rücken, aber auch daran kann man jetzt nichts ändern. Die Zeit läuft für alle gleich, weshalb es nur eine Lösung gibt: Sie so gut es geht zu nutzen! Morgen ist ein neuer Tag, an dem wir noch einige neue Teile bekommen und damit hoffentlich mehrere Runden fahren, um bessere Erkenntnisse sammeln zu können. Jeder im Team arbeitet hart und auch wenn man die Steigerungen noch nicht sehen kann, ist unser Bauchgefühl in den letzten Tagen schon etwas besser geworden.

Bloß nicht in Panik verfallen

Die Wahrheit ist, dass jedes Team im Moment etwas zu kämpfen hat, aber das ist im Hinblick auf all die neuen Regeln und Veränderungen nur allzu verständlich. Wichtig ist, dass man nicht den Kopf in den Sand steckt und in Panik verfällt, weil das wirklich niemandem helfen würde. Wir werden unser Bestes geben, um das Auto bis zum Start in Melbourne fit zu bekommen, die vorhandenen Probleme zu lösen und gleich von Beginn an mit den anderen mitzuhalten. Das ist der Anspruch, den wir immer an uns hatten und daran werden auch ein paar technische Schwierigkeiten nichts ändern.

Ich melde mich bald wieder, bis dann ...

Sebastian

In Zusammenarbeit mit www.sebastianvettel.de & www.redbull.de / Foto: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.