Vettels Funk-Frust: Von 2009 bis heute

Formel 1: Villeneuve lobt Vettel

— 14.09.2017

"Wo Vettel ist, kommt der Erfolg"

Lob von Jacques Villeneuve: Der Ex-Weltmeister glaubt bei ABMS, dass Sebastian Vettel und Ferrari in Zukunft nur schwer zu stoppen sein werden.

Er ist der Sohn der grten Ferrari-Legende aller Zeiten. Ex-Champion Jacques Villeneuve sagt: "In Italien lebt mein Vater immer noch." Dabei ist Gilles Villeneuve 1982 in Zolder tdlich verunglckt. Seine Fahrten im Ferrari halten ihn in den Kpfen der Tifosi aber am Leben.

Als kleiner Junge hat Jacques Villeneuve im Windschatten seines berhmten Vaters miterlebt, was es bedeutet, fr die Scuderia zu fahren - obwohl er selbst nie fr die Roten ins Lenkrad griff. Deshalb schtzt er Sebastian Vettels Leistung jetzt umso hher ein: "Ich sehe den Trend seit drei Jahren so", sagt er in der aktuellen AUTO BILD MOTORSPORT: "Sebastian wird immer besser, Ferrari wird immer besser. Gemeinsam werden sie in Zukunft nur schwer zu stoppen sein - und das gilt auch fr dieses Jahr."

Jacques Villeneuve, Formel-1-Weltmeister von 1997

Vettels Vertragsverlngerung um weitere drei Jahre sei dabei ein wichtiger Schlssel zum Erfolg. Denn: "Es gibt Sebastian und Ferrari Stabilitt und Kontinuitt. Vettel hat den Kampfgeist zu Ferrari zurckgebracht und das Selbstbewusstsein, es mit Mercedes aufnehmen zu knnen."

Gleichzeitig profitiere auch der Deutsche vom Mythos in rot. Villeneuve: "Mit Ferrari zu siegen und Weltmeister zu werden ist auch gut fr Sebastians Image. Bei Red Bull hat doch jeder gedacht, dieses Kid gewinnt nur im besten Auto. Mit seinen Siegen und seiner WM-Kampagne in Rot lsst er nun alle Kritiker verstummen. Jetzt wei jeder: Da, wo Sebastian fhrt, kommt der Erfolg. Das war bei Toro Rosso so, bei Red Bull und mittlerweile bei Ferrari."

Autoren: Bianca Garloff, Ralf Bach

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen