Formel 1: Sebastian Vettels Frisur-Entwicklung

Formel 1: Vorschau Hockenheim

Vettel macht Druck auf Mercedes

Noch nie hat Sebastian Vettel in Hockenheim gewonnen. Das macht ihn zuversichtlich und das sagt er vor dem Deutschland-GP.
Ferrari-Star Sebastian Vettel wünscht sich bei seinem Heimrennen am kommenden Wochenende in Hockenheim die volle Unterstützung der deutschen Fans und entsprechend viele Zuschauer in der Farbe von Ferrari. „Wenn man ins Motodrom kommt, die ganzen Flaggen sieht und hoffentlich viele Leute in Rot, kribbelt es“, so Vettel in der aktuellen SPORT BILD. „Das habe ich früher als Fan erlebt, jetzt im Auto zu sitzen und es ebenfalls von der anderen Seite aus zu erleben, macht tierisch Spaß.“

Strahlt Sebastian Vettel auch in Hockenheim wieder?

Vettels Ziel ist dabei klar: „Der Sieg (in Hockenheim; d. Red.) steht noch aus. Das würde ich in diesem Jahr gerne nachholen.“ 2010 holte Vettel im Badischen mit einem dritten Platz sein bisher bestes Ergebnis.
Überhaupt will der Deutsche trotz WM-Führung und dem Sieg beim Auswärtsspiel in Silverstone weiter angreifen. „Unsere Position darf nicht dazu verleiten, dass wir uns in Sicherheit wiegen und ablenken lassen“, sagt er. „Wir müssen jetzt kühl und nüchtern bleiben. Die Meisterschaft ist sehr eng, es geht hin und her und Lewis und Mercedes sind sehr stark. Man darf auch Red Bull nicht abschreiben. Wichtig ist aber, dass wir konstant weiterentwickeln und das Auto verbessern. Das klappt im Moment sehr gut. Ich verspreche jedenfalls, wir machen weiter Druck und lassen nicht nach.“

Formel 1: Sebastian Vettels Frisur-Entwicklung

Autoren: Bianca Garloff, Ralf Bach

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen