Formel 1: Die besten Bilder vom Monaco GP

Formel 1: Vorteil Vettel

Mercedes verschiebt Motor-Update

Wegen Qualitätsproblemen kann Mercedes die neue Motorausbaustufe noch nicht bringen. Das heißt: weniger PS als Ferrari!
Auf der Powerstrecke in Kanada wollten Mercedes und Ferrari ihre ersten großen Motor-Updates präsentieren. Doch daraus wird nun nichts. Zumindest bei Mercedes! Das Silberpfeilteam teilte gestern Abend in einer knappen Textnachricht mit, dass man die Ausbaustufe wegen Qualitätsproblemen auf das nächste Rennen in Frankreich verschieben müsse. Unangenehm für Mercedes, denn Sportchef Toto Wolff hatte das Upgrade in einer Pressmitteilung vorher schon vollmundig angekündigt. 
Heißt auch: Vorteil Vettel! Denn der Circuit Gilles Villeneuve zählt zu den schnellsten Strecken im Kalender. Hier wird jedes PS gebraucht. Ferrari hatte seit Saisonbeginn ohnehin schon auf den starken Mercedes-Hybrid aufgeholt. Mit etwa 970 PS lagen beide Teams gleichauf. Jetzt dürfte Ferrari zumindest für ein Rennen vorbeiziehen am großen Rivalen. Denn die Scuderia setzt wie erwartet eine zehn bis 15 PS stärkere Antriebseinheit ein.

Formel 1: Alle Fahrer, Helme und Autos 2018

Der Motor wird damit zum Sorgenkind von Mercedes in dieser Saison. Dass der Vorsprung auf Ferrari schmolz, liegt größtenteils am Hybridantrieb. Grund: Weil davon dieses Jahr nur drei statt vier Einheiten pro Fahrer erlaubt sind und der Ölverbrauch begrenzt wurde, rüstete Mercedes zurück. Angeblich von Aluminium- auf Stahlkolben. So eine konservative Herangehensweise ist neu fürs Weltmeisterteam.
Dazu kommt: Wie schon in Monaco kommt auch in Montreal der Hypersoft-Reifen zum Einsatz. Damit kam Mercedes bislang noch nicht besonders gut klar. Sportchef Toto Wolff sagt deshalb: "Wenn wir an diesem Wochenende ganz vorne landen möchten, müssen wir sicherstellen, dass wir aus allen Reifenmischungen das Beste herausholen, auch dem HyperSoft." Immerhin: In der WM führt Lewis Hamilton mit 14 Punkten Vorsprung auf Sebastian Vettel.

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen