Pascal Wehrleins Weg an die Spitze

Formel 1: Wehrlein beim Test Zuschauer

— 27.02.2017

Melbourne-Start gefährdet?

Ob Sauber-Pilot Pascal Wehrlein beim ersten Rennen in Australien starten kann, ist noch offen. Der Deutsche braucht noch die Freigabe der Ärzte.

Nur 19 der 20 Formel-1-Stammpiloten nehmen am ersten  Test der neuen Formel-1-Saison teil. Grund: Pascal Wehrlein muss nach seinem Unfall beim Race of Champions in Miami pausieren: „Ich habe momentan noch Rückenprobleme. Ich spüre aber keine Schmerzen, aber nach den Medizinchecks hieß es für mich, dass ich den ersten Test nicht fahren kann“, erklärte Wehrlein heute am Rand der Tests in Barcelona. Gleichzeitig scharrte er schon wieder mit den Hufen: „Ich bin nicht der geduldigste Mensch, aber wenn es um meine Gesundheit geht, muss ich warten, bis es ausgeheilt ist.“

Findet der F1-Saisonstart ohne Wehrlein statt?

Trotz der Verletzung bereitet sich der Mercedes-Junior akribisch auf die neue Saison vor: „Ich habe schon drei Kilogramm an Muskelmasse zugenommen. Mein Physiotherapeut hat ein spezielles Programm für mich – bestehend aus Kraft- und Höhentraining sowie Ausdauersport.“

Allerdings ist ein Start beim zweiten Barcelona-Test und eine Teilnahme am ersten Saisonrennen nicht sicher: „Ich werde am Ende der Woche noch mal von den Ärzten untersucht. Die entscheiden dann, ob ich den zweiten Barcelona-Test fahren kann."

Testfahrten in Barcelona

Bildergalerie: Die Testfahrten in Barcelona Bildergalerie: Die Testfahrten in Barcelona Bildergalerie: Die Testfahrten in Barcelona


Während Teamkollege Marcus Ericsson und Ersatzmann Antonio Giovinazzi die ersten Kilometer im neuen Sauber abspulen, stehen für den Deutschen andere Sachen auf dem Programm: „Ich habe mir die ersten Kommentare von Marcus  (Ercisson , d. Red) nach seinen ersten Runden angehört. Ich nehme außerdem an Team-Meetings teil und laufe um die Strecke, um zu schauen, ob man den höheren Speed in den Kurven wirklich sieht.“

Wehrlein ist von den neuen Autos begeistert: „Ich finde sie richtig schön. Sie sehen sehr aggressiv aus. Auch die Finne am Heck finde ich cool.“

Pascal Wehrleins Weg an die Spitze

Autoren: Bianca Garloff, Alexander Warneke, Ralf Bach

Fotos: Picture-Alliance / ABMS-Montage

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung