Formel 1

Formel 1: Wehrlein oder Bottas?

— 08.12.2016

Traut euch, Mercedes!

Noch immer hält Mercedes den Junior Pascal Wehrlein hin. ABMS-Redaktionsleiterin Bianca Garloff spricht sich für den jungen Deutschen aus.

Was hakt da noch? Seit fast einer Woche ist Nico Rosbergs Rücktritt offiziell. Seitdem sondiert Mercedes die Optionen, wer ihm nachfolgen könnte. Eigentlich sind nur zwei übrig geblieben. Mercedes-Junior Pascal Wehrlein und Williams-Pilot Valtteri Bottas. Aber mal im Ernst: Ist dieser stille Finne wirklich eine Alternative zum jungen deutschen DTM-Meister? Ok, Bottas ist ein solider Fahrer. Einer, der sich wahrscheinlich auch unterordnen würde im Teamgefüge. Kein WM-Kanidat in einem Team mit Hamilton, aber eine gute Nummer zwei. Wehrlein dagegen gilt als Supertalent. Seine Debütsaison bei Manor war besser, als sie von außen aussah. Sein Teamchef Dave Ryan lobt Wehrlein in den höchsten Tönen, hat ihn sogar schon mit dem jungen Hamilton bei McLaren verglichen. Überzeugt vom Können des Schwaben sind auch die Mercedes-Techniker, die er bei dem ein oder anderen Pirelli-Reifentest beeindruckt hat.

Wolff, Hamilton, Bottas - werden sie das neue Mercedes-Dreamteam?

Hat Mercedes nun etwa Angst, dass Wehrlein zu gut ist für das Duell mit Hamilton? Dass er ein echter Gegner wird und das teaminterne Duell Rosberg-Hamilton fortführen könnte? Ich hoffe es sogar! Denn ansonsten hat die Formel 1 ein Problem: Wer will zumindest hierzulande schon sehen, wie Hamilton ungefährdet vorneweg fährt und ein Bottas ihn brav nach hinten abschirmt?

Fakt ist: Mit Wehrlein hätte Mercedes das Gegenstück zu Max Verstappen bei Red Bull und Stoffel Vandoorne bei McLaren. Auch die anderen beiden Top-Teams haben sich getraut einem jungen Talent eine Chance zu geben. Zumindest bei Red Bull sogar mit großem Erfolg.

Red Bull-Berater Helmut Marko fragt deshalb zurecht bei unseren Kollegen vom Motorsportmagazin: "Erklären Sie mir das mal: Die machen ein - im Vergleich zu unserem - aufwändiges Junior-Programm. Dann gibt es die Chance, dass einer dieser Junioren das Cockpit erhält und man sieht sich in der restlichen Welt um. Wie ist das zu verstehen?“ Gar nicht! Denn wenn Mercedes jetzt nicht Wehrlein verpflichtet, ist das Juniorprogramm sinnlos. Ich sage deshalb: Traut Euch endlich! Gebt uns den nächsten Deutschen im Silberpfeil!

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung