Formel 1

Formel 1: Wehrlein oder Bottas

— 13.12.2016

Bottas wäre medialer Super-Gau

Wer wird Nico Rosbergs Nachfolger bei Mercedes? Ein Kommentar unseres Formel-1-Reporters Ralf Bach über die Fahrersituation bei Mercedes.

Es gibt nicht nur sportliche Gründe für die Daimler-Verantwortlichen ihr Mega-Talent und Junior Pascal Wehrlein (22) als Nachfolger des zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg zu nehmen. Sollte man sich nämlich für den Finnen Valtteri Bottas entscheiden, wäre das der Öffentlichkeit nur sehr schwer zu verkaufen. Einen Vettel oder Alonso aus einem Vertrag heraus zu kaufen, das würde Sinn machen. Aber wie sollen die Manager des Konzerns erklären, dass man für einen soliden aber eher durchschnittlichen Piloten wie Bottas eine zweistellige Millionen-Ablösesumme an Williams bezahlen muss?

Bottas fuhr bisher für Williams

Ja, das Sportliche sollte bei Mercedes im Vordergrund stehen. Aber Daimler macht auch Formel 1, um Werbefläche in Form von Berichterstattung zu erhalten. Mit einem jungen Deutschen wäre das Interesse garantiert. Die Verpflichtung von Bottas wäre medial so was wie ein Super-Gau! Aber nicht nur deshalb sollte Mercedes das Risiko eingehen, seinem Junior das vermutlich beste Formel-1-Auto 2017 anzuvertrauen. Die besten Szenen aus der Formel-1-Saison 2016 im Highlightvideo

Autor: Ralf Bach

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung