Formel-3-Auftakt

Formel-3-Auftakt

— 21.04.2002

Starker Diefenbacher

Topfavorit Frank Diefenbacher und der Brite Gary Paffett fuhren bei der internationalen deutschen Formel-3-Meisterschaft Siege ein.

Dallara-Opel-Pilot Diefenbacher setzte sich am Sonntag (21.4.) auf dem Hockenheimring im zweiten Rennen über 31 Runden (80,724 km) in 29:39,030Minuten mit 15,563 Sekunden Vorsprung vor dem Belgier Jeffrey Van Hooydonk durch. Der Österreicher Bernhard Auinger wurde Dritter. Paffett hatte am Samstag (20.4.) den ersten Lauf auf der 2,604 Kilometer langen Strecke in 30:23,190 Minuten gewonnen. Diefenbacher belegte knapp geschlagen mit 0,757 Sekunden Rückstand den 2. Platz vor Charles Zwolsman (Niederlande). In der Gesamtwertung führt der Diefenbacher nach zwei von 20 Läufen mit 16 Punkten vor Paffett (zehn).

Glänzend schlug sich Markus Winkelhock bei der Premiere des kleinen Silberpfeils: Der 21-jährige Sohn des 1985 tödlich verunglückten Formel-1-Piloten Manfred Winkelhock kämpfte sich am Sonntag im Dallara-Mercedes vom 13. Startplatz auf den 5. Platz nach vorn. Der Schwabe wiederholte damit sein Vortagesergebnis. "Mit zwei fünften Plätzen am Wochenende bin ich einigermaßen zufrieden. Am Samstag hätte es fast zu einem Podestplatz gereicht", sagte Winkelhock.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.