Nico Hülkenberg, F3 Euroserie 2008, Mugello

Formel 3 Euroserie

— 06.05.2008

Hülkenberg auf dem Vormarsch

Der Auftakt in Hockenheim war eher bescheiden. In Mugello nutzte Nico Hülkenberg das zweite Rennwochenende der Formel-3-Euroserie jedoch, um seine Ambitionen auf den Titel zu unterstreichen.

Williams-Formel-1-Testfahrer Nico Hülkenberg hat sich nach seinem missglückten Saisonstart in der Formel-3-Euroserie mit einem Sieg und einem fünften Platz bei den Saisonläufen drei und vier in Mugello/Italien an der Spitze zurückgemeldet. Der 20-Jährige aus Emmerich (Spitzname "Hulk") nutzte am Samstag (3. Mai) die zweite Poleposition in Folge und seine vierte insgesamt zu einem Start-Ziel-Sieg. Nach 21 Runden hatte Hülkenberg in einem Mercedes-Dallara 1,001 Sekunden Vorsprung vor seinem japanischen Markenkollegen Koudai Tsukakoshi. Am Sonntag verbesserte sich der frühere Formel-BMW-Gewinner und A1-Champion des Jahres 2007, der vom achten Startplatz ins Rennen gegangen war, auf Position fünf und sicherte sich damit zwei weitere Punkte im Titelrennen. "Es war kein einfacher Sieg, denn Koudai hat ständig Druck gemacht. Ich musste hundertprozentig konzentriert sein. Im zweiten Lauf war mein Ziel, in die Punkte zu fahren. Insofern bin ich mit dem Wochenende zufrieden", sagte Hülkenberg, der sich in der Gesamtwertung mit jetzt 14 Punkten von Platz elf auf Rang drei verbesserte.

Neuer Spitzenreiter ist der Finne Mika Mäki, der nach seinem Auftaktsieg in Hockenheim das zweite Rennen des Wochenendes in einem weiteren Mercedes-Dallara vor seinem Markenkollegen Yann Clairay (Frankreich) und Lokalmatador Edoardo Mortara gewann. Der Italiener war am Samstag in seinem VW Dallara vom siebten Startplatz bis auf Position vier nach vorne gefahren und hatte damit dem Wolfsburger Automobilhersteller bereits im elften Rennen seit dem Einstieg in die internationale Nachwuchsserie erstmals die Gesamtführung beschert. Punktgleich mit Mäki (19 Zähler), aber aufgrund der schlechteren Einzelresultate ist Mortara Gesamtzweiter.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.