Mick Schumacher mit AUTO BILD MOTORSPORT in Monaco

Formel 3: Günther baut Führung aus

— 02.07.2017

Mick Schumacher scheidet aus

Mick Schumachers Auftritt mit der Formel 3 auf dem Norisring läuft nicht nach Wunsch, nur einmal holt er Punkte. Freude dagegen bei Maximilian Günther.

Kein guter Sonntag auf dem Norisring für Mick Schumacher. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher schied im 15. von 30 Saisonrennen nach einer Kollision aus und blieb zum sechsten Mal in seiner ersten Formel-3-Saison ohne Punkte. Auch im ersten Rennen am Sonntag verpasste Schumacher als Zwölfter die Punkte. Nur am Samstag konnte der 18-Jährige als Siebter in Lauf eins einige Zähler sammeln.

Action bei der Formel-3-EM auf dem Norisring

Deutlich besser lief das Wochenende für Landsmann und Prema-Teamkollege Maximilian Günther. Der Oberstdorfer baute seine Führung in der Meisterschaft aus. Das Geburtstagskind fuhr am Sonntag im dritten Lauf auf Rang zwei hinter dem Inder Jehan Daruvala und liegt bei Saisonhalbzeit nun mit 34 Punkten Vorsprung auf Joel Eriksson deutlich vor seinen schärfsten Verfolgern im Titelkampf. Zuvor hatte der Vizemeister der Vorsaison auf dem Stadtkurs in Nürnberg einen Sieg sowie einen dritten Platz erreicht.

"Ich konnte dieses Wochenende einige Punkte für die Meisterschaft sammeln", sagte Günther: "Die Halbzeitführung ist eine schöne Sache. Vier Siege und viele Podiumsplatzierungen machen viel Mut für den Rest der Saison."
Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung