Fotostrecke: 10 Motorsport-Stars von morgen

Formel 3: Klein-Schumi auf Podest

— 04.05.2017

"Das habe ich nicht erwartet"

Mick Schumacher raste am vergangenen Wochenende in Monza bereits in seinem zweiten F3-Wochenende auf das Treppchen – und verrät den Hauptgrund dafür.

Es läuft besser als erwartet für Mick Schumacher: Nach seinen ersten beiden Rennwochenenden in der stark besetzten Formel-3-Europameisterschaft liegt der Sprössling von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher auf Gesamtrang fünf! In Monza wurde er zuletzt zwei Mal Sechster – und fuhr als Dritter erstmals aufs Treppchen.

Hinterher zeigte sich der 18-Jährige überrascht: „Ich habe das nicht erwartet. Wir hatten ein gutes Qualifying, was mein Schwachpunkt ist“, erklärt er die Ursache für das sehr gute Abschneiden. „Ich bin glücklich, dass wir das verbessern konnten. Es zeigt, dass wir den Speed haben um in die Top 5 zu fahren und dass wir uns verbessern. Wenn der Trend in diese Richtung anhält, können wir zufrieden sein.“

Zwischenzeitlich lag Klein-Schumi sogar auf Rang zwei, wurde dann aber noch von Lando Norris überrumpelt. Mick erklärt: „Ich habe ihn gesehen, aber ich wusste, dass sein Volkswagen-Motor vor allem in Monza sehr schnell ist, deswegen habe ich mich nicht groß auf einen Kampf eingelassen. Ich dachte, er könnte Joel noch einholen. Und hätten sie gekämpft, hätte ich daraus vielleicht noch Profit schlagen können.“

Ganz schön abgeklärt also, der junge Schumi. Dem stimmt auch sein Prema-Power-Teamchef René Rosin zu. Er kennt die Nachwuchs-Piloten in seinem Alter und weiß: „Wenn du von jemanden überholt wirst, verlierst du dich schnell im Kopf und machst Fehler“, so der Italiener zu Autosport. „Aber er ist cool geblieben und hat das Auto auf einer guten Position ins Ziel gebracht.“
Mick Schumacher: So lief es in Monza

Die nächste Station der Formel-3-EM ist am 20. und 21. Mai der Pau-Grand-Prix in Südfrankreich. In den 30er Jahren gastierten hier noch die großen GP-Rennwagen. Hermann Lang feierte 1939 einen viel umjubelten Sieg für Mercedes-Benz, wo Mick Schumacher jetzt als Markenbotschafter an Bord ist.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung