Formel-3-Meisterschaft

Formel-3-Meisterschaft

— 01.07.2002

Diefenbacher rast aufs Podium

Frank Diefenbacher fuhr in der internationalen deutschen Formel-3-Meisterschaft auf dem Norisring zweimal aufs Treppchen.

Einen Doppelerfolg feierte Gary Paffett auf dem Norisring. Sowohl den 7. als auch den 8. Lauf der Serie konnte der Brite für sich entscheiden. Und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung aus. Nach dem Sieg am Samstag (29.6.) gelang dem 22-jährigen Dallara-Opel-Pilot am Sonntag (30.6.) auf dem 2,3 Kilometer langen Kurs der zweite Triumph. Am Vortag hatte Paffett nach 35 Runden in 29:24,949 Minuten vor dem Österreicher Bernhard Auinger und Frank Diefenbacher gewonnen. 24 Stunden später kam er nach 29:23,239 vor Diefenbacher und dem Japaner Kousuke Matsuura ins Ziel.

In der Meisterschaft konnte sich Paffet mit 43 Punkten deutlich von Diefenbacher (27) absetzen. Auinger nimmt mit 20 Zählern Rang drei ein. Ohne Punkte blieb Markus Winkelhock. Der Sohn des 1985 tödlich verunglückten Formel-1-Piloten Manfred Winkelhock musste sich mit den Plätzen sieben und 19 begnügen. Er fiel in der Gesamtwertung auf die 9. Position zurück.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.