Fotostrecke: 10 Motorsport-Stars von morgen

Formel 3: Mick Schumacher dreht sich

— 16.04.2017

Teamkollege siegt in Rennen drei

Nach zwei starken Rennen musste Mick Schumacher in Lauf drei in Silverstone erstmals Lehrgeld bezahlen: Ein Dreher warf ihn aus den Punkterängen.

Zuerst startete auch das dritte Rennen der Formel-3-Europameisterschaft in Silverstone wieder gut für Mick Schumacher: Von Startplatz zehn ging es rasch nach vorn auf Rang sechs. Ähnlich verliefen schon Rennen eins und zwei. Dann aber wollte der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher zu viel, drehte sich und purzelte aus den Punkteplätzen. Es ist das erste Mal, dass Schumi III in seinem Rookiejahr Lehrgeld zahlen muss.

Auch Michael Schumachers alter Teamchef Jean Todt schaute vorbei

Sein Teamkollege Callum Ilott dagegen brachte Prema Power den ersten Saisonsieg ein. Der Brite ist schnell, flog in Rennen eins aber von der Strecke. Im zweiten Lauf wurde er Zweiter – damit liegt er mit zwölf Punkten Rückstand auf Joel Eriksson derzeit auf EM-Rang zwei. Mick Schumacher ist EM-Neunter. Bester Deutscher ist Maximilian Günther als Vierter (mit den Plätzen drei, vier und vier). In zwei Wochen geht’s in Monza weiter.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung