Michael Schumacher: Seine Familie

Formel 4: David Schumacher ohne Sieg

Trotzdem hat Schumi IV Titelchancen

David Schumacher hat sich auf der Formel-1-Strecke in Abu Dhabi die Titelchancen in der arabischen Formel 4 gewahrt. Das ist Stand der Dinge.
Nächstes Wochenende wird es ernst für David Schumacher, Sohn von Ralf und Neffe von Michael Schumacher. Dann kann er in Dubai zum ersten Mal einen Titel im Autorennsport einfahren – und das gleich im ersten Anlauf. Und obwohl er vier Rennen weniger in der arabischen Formel 4 gefahren ist als sein Titelkonkurrent Charles Weerts. Der Belgier ist obendrein noch viel erfahrener als Schumi IV, fuhr schon 2017 eine volle Saison in der ADAC Formel 4.
Schumi im Rosa-Renner: Details

David Schumacher war wieder stark unterwegs

An diesem Wochenende gastierte die arabische Formel 4 auf der Formel-1-Strecke in Abu Dhabi. Zwei Mal sicherte sich David Schumacher die Pole-Position, aber er blieb sieglos. Weerts gewann Rennen eins, sammelte insgesamt 67 Zähler. Mit drei zweiten und einem dritten Platz kommt David auf 63 Punkte. In seinen sozialen Netzwerken teilte er mit: „Es war nicht das Resultat, das ich mir erhofft hatte. Aber es waren gute Punkte für die Meisterschaft.“ Insgesamt steht es zwischen Tabellenführer Weerts und dem 16-Jährigen 277:264 Punkte – 100 sind in Dubai noch zu holen. Es ist also alles offen.
Und: Schumacher trifft auch im Sommer auf Weerts. Während David Schumacher in der deutschen Formel 4 für das US-Team seines Vaters Ralf Schumacher ins Steuer greifen wird, hat Weerts einen Vertrag für den Van-Amersfoort-Rennstall unterschrieben. Dort gab Davids Cousin Mick Schumacher sein Formel-4-Debüt und dort reifte Max Verstappen mit einem Jahr in der Formel-3-Europameisterschaft für die Formel 1 heran.

Michael Schumacher: Seine Familie

Autor: Michael Zeitler

Fotos: D. Schumacher / Facebook

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen