Mick Schumacher

Formel 4: Kommentar zu Mick Schumacher

— 02.10.2016

Titel verloren, aber Talent gezeigt

Mick Schumacher hat den Titel gegen Joey Mawson verloren. Aber viel wichtiger ist: Er hat 2016 gezeigt, dass er nicht nur einen großen Rennsportnamen hat.

Joey Mawson und nicht Mick Schumacher heißt der Meister der ADAC Formel 4. Immerhin: In der italienischen Formel 4 kann Schumi III in Monza am letzten Oktober-Wochenende noch die Meisterschaft gewinnen.

Die Saison 2016 war aber nur auf dem ersten Blick eine Niederlage für Mick Schumacher. In Wahrheit hat er dieses Jahr gezeigt, dass er von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher nicht nur den Namen, sondern auch viel Talent geerbt hat.

Selbst Joey Mawson erkennt im Gespräch mit ABMS an: „Was er wirklich verdammt gut kann, ist Lücken zu sehen und zu nutzen.“ In Zahlen: Rund 100 Überholmanöver absolvierte Mick Schumacher 2016, alleine am Red Bull Ring waren es 34. Im Rennen der Entscheidung in Hockenheim legte er auch alles in die Waagschale und wurde von Platz 22 gestartet noch Sechster.

Fairer Sportsmann: Mick gratuliert Joey Mawson zum Titel

Die zweite Mick-Stärke: Er agiert clever. Das beginnt schon damit, dass er 2016 eben in der Formel 4 blieb. Es wäre ein Leichtes gewesen in die Formel 3 aufzusteigen, wie es beispielsweise David Beckmann gemacht hat. Die Teams hätten ihn mit Kusshand genommen. Mick Schumacher aber blieb in der Formel 4, weil er „ein kompletter Rennfahrer werden und nichts überstürzen will.“ So denken Champions. Zeit hat er: Er ist drei Jahre jünger als Joey Mawson.

Und drittens öffnet sich Mick Schumacher langsam seinen Fans. Er gibt erste Interviews, zeigt sich auf seiner Homepage, lernt auch die vielen Dinge, die ein Rennfahrer neben dem bloßen Fahren beherrschen muss.

Was halten wir nach der Saison 2016 fest? 25 Jahre nach dem Debüt des bis heute erfolgreichsten Rennfahrers aller Zeiten hat Mick Schumacher allen gezeigt: Wenn er so weitermacht, kann er es in die Formel 1 schaffen. Und das ist dann erst Recht wegen seines Namens und dem damit verbundenen Druck ein riesiger Erfolg!

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance; ADAC

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.