Formel 4: Rennlady Sophia Flörsch

Fotostrecke: 10 Motorsport-Stars von morgen

Formel 4: Rennlady Sophia Flörsch

— 28.04.2017

Bestzeit zum Auftakt

Deutschlands talentierteste Pilotin Sophia Flörsch gehört nun auch zum Kader von AUTO BILD MOTORSPORT. Zum Auftakt fuhr sie in Oschersleben die Bestzeit im Training.

Sophia Flörsch (16) ist Deutschlands weibliche Nachwuchshoffnung im Rennsport. Mit ihrem 160 PS starken Tatuus-Abarth bestreitet geht sie in ihre zweite Formel-4-Saison. Im Training beim Saisonauftakt in Oschersleben fuhr die junge AUTO BILD MOTORSPORT-Fahrerin heute die Bestzeit.

2017 ist ihr Flitzer erstmals dank Sponsor BWT (Wassertechnik) knallpink: „Ich bin gespannt, wie die Farbe ankommt und ob mir die Jungs Sprüche drücken“, sagt sie augenzwinkernd. Der Geschlechterkampf in der Formel 4 ist nämlich hart. 2016 standen noch vier Mädels am Start, jetzt kämpft Flörsch alleine gegen 27 Jungs.

Ließ die Jungs beim Training alt aussehen: Sophia Flörsch

Ist es auf dem Schulhof verpönt, Mädels zu schlagen, wird Flörsch gerne mal von der Strecke gedrängt: „Das sind bescheuerte Aktionen, bei denen ich absichtlich abgeschossen werde, weil ich als Mädchen vor denen fahre und die keinen Bock auf die Sprüche von den anderen Jungs haben, wenn sie hinter mir fahren“, klagt sie.

Fotostrecke: 10 Motorsport-Stars von morgen



Ihr Ziel: Sie will die Nummer eins unter allen deutschen Startern werden. Flörsch: „Der Titel ist unrealistisch, denn da fahren Jungs mit, die fast jeden Tag testen und nicht wie ich in die Schule gehen.“ Elf deutsche Fahrer sind dabei, darunter ihr Mücke-Teamkollege Lirim Zendelli (17) sowie Kim-Luis Schramm (19), der im Team von Ralf Schumacher (41) schon zum fünften Mal in der Formel 4 startet!

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung