Formel 4

Formel 4: Schumacher fährt in Spa

— 20.06.2015

Comeback nach Handbruch

Michael Schumachers Sohn Mick hat nur zwei Wochen nach seinem Handbruch bei einem Unfall in Österreich sein Comeback in der Formel 4 gegeben.

Mick Schumacher ist beim Formel-4-Rennen in Spa-Francorchamps auf Rang 15 gefahren. Der 16-Jährige verpasste bei dem ersten der drei ADAC-Rennen am Wochenende die Punkteränge nach einer Saftey-Car-Phase erst kurz vor Schluss. Schumacher rutschte in dieser Phase von Rang zehn auf Platz 15.

Trotz Handbruch: Mick Schumacher gibt wieder Gas

In seinem sechsten Formel-4-Rennen war er aber noch der viertbeste Neuling. Auf dem Traditionskurs in Belgien gewann der Schwede Joel Eriksson. Am Sonntag stehen noch zwei weitere Wettfahrten in der Nachwuchsklasse auf dem Programm. Mick Schumacher, Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, saß gut zwei Wochen nach seinem Unfall auf dem Red Bull Ring in der Steiermark wieder am Steuer.

Die Fraktur eines Mittelhandknochens unterhalb des rechten Daumens bremste ihn jedoch nicht. Schumacher hatte beim Saisonauftakt in Oschersleben den dritten Lauf für sich entschieden. (dpa)
Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.