Formel E

Formel E: Finale in London

— 27.06.2015

Buemi-Sieg macht es spannend

Sebastien Buemi hat den ersten von zwei Finalläufen in London vor Jérôme d'Ambrosio und Jean-Eric Vergne gewonnen und seine Titelchancen gewahrt.

Sebastien Buemi hat den vorletzten Saisonlauf der neuen Formel E gewonnen und damit seine Chancen auf den Premieren-Titel verbessert. Der Schweizer setzte sich am Samstag auf dem 2,925 Kilometer langen Kurs im Battersea Park von London vor Jérôme d'Ambrosio aus Belgien und Jean-Eric Vergne aus Frankreich durch.

Sieg für Sebastien Buemi beim ersten London-Finale

Für die beiden deutschen Piloten endete der zehnte Lauf von insgesamt elf Rennen in der Premierensaison der ersten vollelektrischen Serie mehr oder weniger enttäuschend. Heidfeld schaffte es als 14. nicht in die Top-10, Abt schied offensichtlich nach einem Defekt im Anschluss an eine Kollision vorzeitig aus. Im Klassement rückte Buemi mit seinem dritten Saisonsieg und nun 133 Punkten bis auf fünf Zähler an Spitzenreiter Nelson Piquet Junior ran. Der Brasilianer kam als Fünfter nach 29 Runden in London ins Ziel.

Hoffnungen auf den ersten Formel-E-Titel darf sich auch noch Lucas di Grassi machen. Der Piquet-Landsmann ist mit 125 Punkten nach seinem vierten Platz im Battersea Park Dritter in der Gesamtwertung vor dem Finale, das an diesem Sonntag um 17 Uhr deutscher Zeit steigt. (dpa)
Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung