Formel E: Andere Hersteller im Formel E-Look

Formel E: Finale in Montreal

Buemi: "Lucas hat Minderwertigkeitskomplexe"

Sébastien Buemi und Lucas di Grassi kämpfen in Montreal um den Titel in der Formel E. Vor dem Finale geben sich die beiden verbal Saures.
Es ist die vielleicht größte Rivalität im aktuellen Rennsport: Sébastien Buemi versus Lucas di Grassi. Die beiden kämpfen am Wochenende in Montreal (beide Rennen am Samstag/Sonntag überträgt DMAX ab 21.55 Uhr live) um den Titel in der Formel E. Buemi (Renault e.dams) führt zehn Punkte vor Di Grassi (Abt Schaeffler Audi Sport). Sam Bird (+54 Punkte, DS Virgin) und Felix Rosenqvist (+57 Punkte, Mahindra) liegen bei 58 zu vergebenen Zählern schon sehr weit zurück.
Autos werden schneller: Nächste Saison mehr Leistung
Buemi und Renault lassen nichts unversucht, den Titel zu gewinnen. Auf einem Gelände in der Nähe von Paris hat Renault zumindest Teile des 2,7 Kilometer langen Stadtkurses von Montreal (die Formel E fährt nicht auf der Formel-1-Strecke) nachgebaut und darauf ausführlich getestet.

Im Vorjahr kollidierten Di Grassi und Buemi im entscheidenden Finale

Und trotzdem sieht Di Grassi Buemi im Nachteil. Wegen der Psyche. „Er hat die Meisterschaft schon einmal durch einen Anfängerfehler verloren, als er sich 2015 in London auf seiner Aufwärmrunde gedreht hat. Man sieht also, das er in diesem Bereich ein paar Probleme hat“, sagt Di Grassi zum britischen Fachmagazin Autosport. Di Grassi und Buemi – sie sind sich spinnefeind. Und krachten beim Finale 2016 in London zusammen, als sie schon einmal um den Titel gekämpft haben.
Damals setzte sich Buemi durch, trotzdem trägt er Di Grassi den Crash immer noch nach. Buemi: „Ich respektiere ihn als Fahrer, aber ich kann nicht respektieren, was vergangenes Jahr passiert ist. Wenn so etwas noch einmal vorkommt, was werden die Leute dann von ihm denken?“
Und Buemi legt nach: „Er scheint Minderwertigkeitskomplexe zu haben, wenn er dauernd allen erzählt, dass er besser fährt als es das Auto eigentlich zulässt. Die wirklich guten Jungs brauchen das nicht zu betonen.“

Formel E: Andere Hersteller im Formel E-Look

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen