Formel E: Jungfernfahrt in Las Vegas

Formel E: Jungfernfahrt in Las Vegas

— 08.01.2014

Unter Strom in Vegas

Jungfernfahrt auf dem Las Vegas Strip: Der vollelektrische Rennwagen der neuen Formel E ist zum ersten Mal öffentlich durch die Straßen gesurrt.

Ex-Formel-1-Rennfahrer Lucas di Grassi steuerte den E-Renner über den Las Vegas Strip.

(dpa/mas) Vor der glitzernden Kulisse von Las Vegas hat der vollelektrische Rennwagen für die Formel E seine offizielle Jungfernfahrt unternommen. Eskortiert von der Polizei steuerte Rennfahrer Lucas di Grassi den Spark-Renault SRT 01E auch über den berühmten Las Vegas Strip. "Das ist heute ein Meilenstein für die Formel E", sagte Geschäftsführer Alejandro Agag. "Wir wollen, dass so viele Menschen wie möglich das sehen und hören, was wir für die Zukunft des Motorsports halten."
Alles rund um den Motorsport

Auftakt der Serie ist im September 2014 in Peking. Das erste Rennen in Deutschland ist für den 30. Mai 2015 auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin geplant. Insgesamt gehen zehn Teams mit 20 Fahrern und 40 Autos an den Start, darunter auch der Rennstall von Hollywood-Star Leonardo di Caprio.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung