Formel E: Alle Fahrer, alle Teams

Formel E: Neuer deutscher Hersteller

BMW baut 2018 Elektro-Motor

Nach Audi hat auch BMW den Einstieg in die Formel E offiziell verkündet. Das Andretti-Team wird den Werkseinsatz weiterhin leiten.
Es ist keine Überraschung mehr: Schon jetzt ist BMW als Partner des Andretti-Rennstalls in der Formel E sichtbar. Und nachdem sich BMW als Hersteller für die Saison fünf eingetragen hat, ist die offizielle Bestätigung des Werkseinstiegs nur noch Formsache. BMW baut 2018/2019 – also in Saison fünf – den Antriebsstrang selbst. Der Andretti-Rennstall aber bleibt Einsatzteam. Fahrer wurden noch keine verkündet.

Ab 2018 fährt BMW als Werksteam in der Formel E

BMW-Motorsportchef Jens Marquardt erklärt den Schritt: „Die Prämissen, an die wir unser Engagement in der Formel E gekoppelt hatten, treten mit Blick auf Saison 5 ein – wie zum Beispiel der Wegfall des Fahrzeugwechsels.“ Die Batterie wird dann über 54 Kilowattstunden Kapazität verfügen statt wie jetzt 28.
Andretti-Teamchef Michael Andretti nennt das Ziel des neuen Projekts: „Wir wollen den Titel in der Formel E gewinnen. Ich kann mir keinen prestige- und geschichtsträchtigeren Hersteller für die Zusammenarbeit vorstellen.“ In der kommenden Saison wird Andretti weiterhin den Antrieb bauen. Das Audi-Werksengagement, das letzte Woche verkündet wurde, gilt schon ab der im Dezember startenden Saison vier.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Audi

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen