Formel E: Robocar gibt Debüt

Formel E: Robocar gibt Debüt

— 21.05.2017

In der ersten Runde an der Leitschiene

Weltpremiere im Rahmen des Paris ePrix: Das fahrerlose Rennauto Robocar drehte seine erste Demorunde. Schon nach einer Runde war damit aber Schluss.

Die Daten sind beeindruckend: Das pfeilartige Robocar hat vier Elektromotoren à 300 Kilowatt (408 PS), verfügt über eine Kapazität von 524 Kilowattstunden, wiegt 975 Kilogramm und bringt es auf 320 km/h Topspeed. Der Computer an Bord schafft 24 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde!

Doch das ist nur Theorie. In der Praxis sind die russischen Ingenieure hinter dem Fahrzeug noch ordentlich am Tüfteln. In Paris ist die erste Demorunde absolviert worden – aber in Kurve acht kam das fahrerlose Fahrzeug schon zu nah an die Leitschiene ran. Dann war schon wieder Schluss. Das Zusammenspiel aus Software und Auto funktioniert noch nicht 100 Prozent.

Langfristig soll die Roborace genannte Serie Rennen mit 20 solcher fahrerlosen Robocars austragen.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung