Formulec EF01

Formel E startet 2014

— 10.12.2012

2014 kommt die Elektro-Formel 1

Mit der Formel E ruft der Welt-Automobil-Dachverband FIA die "Formel 1 für E-Autos" ins Leben. Zehn Teams und 20 Fahrer treten ab 2014 gegeneinander an.

(dpa/mw/jkr) Von 2014 an wird es mit der Formel E eine neue Motorsportrennserie geben, in der die Wagen ausschließlich von elektrischer Energie angetrieben werden. Vergeben wird ganz offiziell ein WM-Titel, abgesegnet durch den Internationalen Automobilverband FIA. Gefahren wird nicht auf Formel 1-Kursen, sondern inmitten von Großstädten in aller Welt. Bislang stehen zwei Austragungsorte fest: Das erste Rennen wird in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro stattfinden, mit Italiens Haupstadt Rom gibt es bereits einen europäischen Veranstaltungsort. Nach ersten Demonstrationsfahrten 2013 sollen 20 Piloten in zehn Teams um den WM-Titel kämpfen, so die Zielsetzung.

Überblick: Weitere Motorsport-Themen bei autobild.de

Als technische Basis für die neue Elektro-Rennserie soll der Formulec EF01 dienen. Er ist 250 km/h schnell.

Verantwortlich für die Ausrichtung der Rennserie ist das neu gegründete Firmenkonsortium "Formula E Holdings" (FEH) mit Sitz in London. Die FEH kaufte 42 Rennwagen-Prototypen der Hightech-Schmiede "Spark Racing Technology". Am E-Antrieb werkelt derzeit fleißig ein alter Bekannter aus der Formel 1: McLaren. Der Plan ist, die Autos später interessierten Rennställen zur Verfügung zu stellen. So soll gewährleistet werden, dass schon 2014 ein Rennbetrieb stattfinden kann. Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Formel E dann zu einer offenen Rennserie werden, ähnlich der Formel 1. Heißt: Interessierte Rennställe können eigene Fahrzeuge entwickeln und an den Rennen teilnehmen. Sie müssen sich dabei "nur" an das Regelwerk der FEH halten – das es bisher noch nicht gibt.

Als nächsten Schritte plant die FEH, bereits 2013 weltweit mit den 42 Rennwagen für die neue Serie zu werben. Außerdem sollen neue Austragungsorte gewonnen und ein Regelwerk geschaffen werden. Die FIA verspricht sich von der Formel E einen Entwicklungsschub im Bereich E-Autos durch starkes Engagement der Industrie.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.