Formel E

Formel E: Vorschau e.Prix Mexiko

— 10.03.2016

Premiere in Mexiko City

Die Formel E feiert am Samstag ihr erstes Gastspiel in Mexiko: Auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez fahren die Elektro-Renner wie die F1 durchs Stadion.

Premiere für die Formel E: In ihrer zweiten Saison fährt die vollelektrische Rennserie erstmals in Mexiko. Der Auftritt in der mittelamerikanischen Metropole ersetzt im Vergleich zum Vorjahr das Rennen in Miami und soll ein echtes Highlight im Kalender werden. „Es wird fantastisch! Die Fans hier gehören zu den enthusiastischsten auf der ganzen Welt. Das hat man vor wenigen Monaten beim Comeback der Formel 1 hier gesehen. Nun sind wir dran“, freut sich Titelverteidiger Nelson Piquet Jr. auf den Lauf in Mexiko City, zu dem die Formel-E-Rekordzahl von 40.000 Zuschauern erwartet wird.

Der Kurs in Mexiko führt über Teile der F1-Strecke

„Die großen Rennen gehören in die große Stadt – vor allem in eine mit so großer Motorsport-Historie“, findet der Brasilianer, dessen Vater Nelson Piquet als dreifacher Formel-1-Weltmeister in seiner aktiven Karriere Ende der Achtziger und Anfang der Neunziger selbst auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez fuhr. Über Teile der legendären Strecke, die seit letztem Herbst auch die Formel 1 wieder in ihrer vollen Länge nutzt, fährt am Wochenende nun die Formel E: Zwar ist die Variante für die Elektro-Flitzer 'nur' 2,092 Kilometer lang. Der spektakulärste Teil des Kurses ist mit der Stadion-Sektion aber enthalten. Die Fans können dabei von den Rängen eines Baseballstadions mitansehen, wie sich das sportliche Geschehen auf der Strecke zuspitzt.



Spannung ist garantiert beim fünften von insgesamt elf Meisterschaftsläufen: Denn während die Formel-E-Saison auf die Halbzeit zurast, trennen Spitzenreiter Sébastien Buemi von der Renault-Werksmannschaft e.dams und Verfolger Lucas di Grassi vom Team ABT Schaeffler Audi Sport nur vier magere Pünktchen. Di Grassi reist mit Rückenwind nach Mexiko: Bei jedem Lauf in dieser Saison war er bisher auf dem Podium! „Vier Podiumsplätze in Folge sind eine schöne Serie. Sie beweist unser starkes Teamwork und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Aber wenn wir die Spitze attackieren wollen, dann müssen wir noch härter arbeiten und dürfen uns nicht den kleinsten Durchhänger erlauben“, meint der Brasilianer.

Derzeit Zweiter in der Gesamtwertung: Lucas di Grassi mit CNN-Reporterin Nicki Shields im Fahrerlager

Nach dem Rennen zuletzt in Buenos Aires stand daher ein Briefing in der Teamzentrale in Kempten an, bei dem die Daten aller Rennen durchgewälzt wurden. Di Grassi ist sich sicher: „Wir kommen topvorbereitet nach Mexiko!“ Doch auch die Konkurrenz schläft nicht. Buemi gibt an: „Wir haben am Simulator eine Menge geübt. Das Layout und die Streckendaten, die wir bisher bekommen haben, sind wir präzise durchgegangen. Es ist zwar nicht ganz so ideal, wie live vor Ort zu sein. Eine gute Möglichkeit, um alles zu lernen, ist es aber allemal.“ Was die Bekenntnisse von Buemi und Co. wert sind, zeigt sich am Samstag auf der Strecke.

Der fünfte Saisonlauf startet am 12. März, um 16 Uhr Ortszeit (23 Uhr MEZ, live auf Eurosport). Kommentator Oliver Sittler erhält dabei erneut Unterstützung von Timo Scheider. Der zweimalige DTM-Champion kommt wieder als Experte zum Einsatz!
Wer so lange nicht mehr warten kann, hat im Video oben die Möglichkeit sich mit der Sendung Supercharged von unserem Medienpartner CNN perfekt auf den anstehenden e.prix in Mexiko einzustimmen - die nächste Floge von Supercharged sehen Sie am Samstag, den 19. März, um 12.30 Uhr auf CNN:

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance / ABT / CNN Supercharged

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite