Formel Ford mit Ecoboost

Formel Ford mit Ecoboost-Motor Formel Ford mit Ecoboost-Motor Formel Ford mit Ecoboost-Motor

Formel Ford mit Ecoboost-Motor

— 10.09.2012

Mit drei Zylindern über den Ring

Mit drei Zylindern und nur einem Liter Hubraum hat Ford auf der Nürburging Nordschleife eine Fabelzeit hingelegt: In nur sieben Minuten und 22 Sekunden bretterten die Kölner über den Ring.

Mit einem Dreizylinder auf die Nürburgring Nordschleife? Keine ideale Kombination, werden Kenner der Eifel-Rundstrecke jetzt vielleicht denken. Dass man auch mit einem solchen "Sparmotor" richtig flott unterwegs sein kann, hat Ford jetzt eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In nur sieben Minuten und 22 Sekunden bretterten die Kölner über die 20,8 Kilometer lange Rennpiste – eine Liga, in der üblicherweise Supersportwagen mit 600 PS und mehr spielen. Natürlich gelang die Fabelzeit nicht mit einem Serienauto, sondern einem Formel Ford-Renner, der aber über eine englische Straßenzulassung verfügt. Als Antrieb diente dabei ein Einliter-Ecoboost-Turbobenziner, der auch in den Serienmodellen Focus, B-Max und C-Max zum Einsatz kommt.

Überblick: Weitere Motorsport-Themen bei autobild.de

Für das Projekt schraubten die Ford-Ingenieure monatelang am Formel-Auto. Die Leistung des kleinen Ecoboost-Maschinchens wurde auf 205 PS gesteigert. Damit erreicht der Rennwagen eine Höchstgeschwindigkeit von 255 km/h und beschleunigt in unter vier Sekunden auf 100 km/h. Für die Straßenzulassung waren Radabdeckungen, vorschriftsmäßige Beleuchtung, Blinker und natürlich eine Hupe vorgeschrieben.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.