Forschungsprojekt "Quiet Car"

Forschungsprojekt "Quiet Car"

— 18.05.2007

Schwungvolle Ruhe

Mit gezielten Gegenschwingungen wollen Forscher Autos leiser machen. Das Projekt "Quiet Car" geht demächst in die reale Testphase.

Mit einer neuartigen Technologie möchten Forscher der Fraunhofer-Allianz-Adaptronik den Geräuschpegel im Autoinnenraum senken. Versuchsträger des Projekts "Quiet Car" (leises Auto) ist ein VW Lupo. In der Federung sowie der Trennwand zwischen Motor und Cockpit sind Piezofasern eingelassen. Sie registrieren Druck und Schwingungen, senden diese Informationen an einen Computer. Dieser informiert die ebenfalls in Federung und Trennwand integrierten Bauteile ("Aktoren"), die entsprechende Gegenschwingungen erzeugen können. Die ersten Laborversuche sind abgeschlossen, Fahrversuche unter realen Bedingungen folgen in Kürze.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.